Schlagwort-Archive: Textilien

Kanzleramt und Bundeswirtschaftsministerium verhindern Lieferkettengesetz

 Kakaoernte | Bild (Ausschnitt): © Bread for the World [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr Noch immer basiert ein Großteil unserer alltäglichen Produkte auf einer Herstellung unter katastrophalen Bedingungen. Nicht selten werden sie unter Kinderarbeit, Umweltverschmutzung oder Lohndumping produziert, ihre Lieferketten werden nicht überprüft. Die Produktpalette reicht dabei von Kaffee und Textilien aus Äthiopien, über Lithium aus Argentinien bis hin zu Kakao von der Elfenbeinküste.
Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der “Grüne Knopf” – Ende der Kinderarbeit oder Label ohne Wert?

Rana Plaza, Dhaka Unglücke wie der Einsturz des Rana Plaza in Dhaka sollen zukünftigt mit der Einführung einer neuen Maßnahme verhindert werden. | Bild (Ausschnitt): © rijans [CC BY-SA 2.0]  - flickr Viele von uns gehen gerne Einkaufen und oftmals wird dabei auf niedrige Preise geachtet. Fairer Handel und Kinderarbeit spielen bei der Kaufentscheidung meist eine nebensächliche Rolle. Viele Menschen wissen über die Missstände in der Textilindustrie Bescheid. Meist ist jedoch unklar, welche Marken auf Kinderarbeit setzen und welche nicht.
Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Internationaler Tag gegen Kinderarbeit – noch steht ein langer Weg bevor

  Bild (Ausschnitt): © ILO in Asia and the Pacific [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr Heute jährt sich zum 17. Mal der Internationale Tag gegen Kinderarbeit, den die ILO 2002 ins Leben rief. Dabei ist das vorrangige Ziel, die weltweite Aufmerksamkeit auf das globale Ausmaß zu lenken, sowie Lösungsansätze zu präsentieren, um das Problem ein für alle Mal zu beenden.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bangladesch: Kinderarbeit in den Textilfabriken

Kinderarbeit in den Textilfabriken Kinder arbeiten für unsere Kleidung | Bild (Ausschnitt): © Tekke [CC BY-ND 2.0]  - flickr Wie viel neue Kleidung kaufen wir in Deutschland pro Jahr, die wir eigentlich gar nicht brauchen? Kurz gesagt: Viel zu viel. Immer mehr Menschen wollen möglichst billig Kleidung kaufen und erhoffen sich die beste Qualität. Doch auf die Dauer kann das nicht funktionieren. Dadurch, dass der Konsum der westlichen Bevölkerung immer mehr zunimmt, müssen auch in den Ländern, wo unsere Kleidung produziert wird, mehr Arbeitsplätze geschaffen werden. Was im Prinzip gut ist, aber die meisten Arbeitsplätze sind unterbezahlt, nicht menschenwürdig oder mit Kinderarbeit verbunden.
Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

H&M: Konflikt-Baumwolle vermeiden – Importstopp aus Turkmenistan und Syrien

  Bild (Ausschnitt): © Kimberley Vardeman - Wikimedia Commons

Der schwedische Modekonzern H&M stand in letzter Zeit immer wieder in der Kritik, unter Kinderarbeit und ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen zu produzieren. Besonders nach dem Fabrikeinsturz von Rana Plaza in Bangladesch 2013, bei dem 1100 Menschen starben, rückten die Arbeitsbedingungen in der Textilherstellung in den Fokus der Öffentlichkeit.  Während H&M angab, keine ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Internationales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Textilindustrie in Bangladesh

  Bild (Ausschnitt): © NaZemi - Wikimedia Commons

Am 20. Oktober strahlte Arte zwei Dokumentationen und ein Gespräch aus zu den Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in Bangladesh. Hinter der Marke “In Extenso” von Auchan (französische Supermarktkette) versteckt sich das Versprechen sauber produzierter Kleidung. Sogar die Marken H&M und Kik haben eigene Labels (conscious und OK), die u.a für ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Aktionen, Fall, Internationales, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar