Elektroschrott

Teilen + unterstützen!
Kinderarbeit Gold

Gold – Es ist nicht alles sauber, was glänzt

Mit gerade einmal vier Jahren hat Kalizeta Kinda angefangen, ihrer Mutter bei der Arbeit in einer Goldmine in Burkina Faso zu helfen. Das zehnjährige Mädchen zerkleinert Gestein mit einem selbstgebauten Hammer und holt sich dabei Wunden an den Händen. Wie sie gehen weltweit nach wie vor viele Kinder schädlichen und gefährlichen Arbeiten nach, um den globalen Bedarf an Gold zu decken. Das Edelmetall findet am meisten Verwendung in Schmuck, aber auch in der Elektronik, der (Zahn-)medizin und im Finanzsektor.

Ghana: Wie wir in Agbogbloshie Europas größte Elektroschrottdeponie geschaffen haben

Seit dem 02. August dieses Jahres ist in den deutschen Kinos der Film „Welcome to Sodom“ der österreichischen Regisseure Weigensamer und Krönes zu sehen. Der Dokumentarfilm zeigt die größte Müllhalde in Afrika -„Agbogbloshie“- genauer in der Hauptstadt Ghanas, Accra. Hier wird der Elektroschrott, der aus vielen Teilen der Erde ankommt, auf wiederverwertbare Materialien durchsucht.

Schatten der Wegwerfgesellschaft – Wie unser Müll Kinder vergiftet

Armut ist die Hauptursache, dass Mädchen und Jungen unter 18 Jahren zum Arbeiten gezwungen werden. Etwa 152 Millionen Kinder schuften jeden Tag unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen. Sie ruinieren ihre Gesundheit und können nicht in die Schule gehen. Das Arbeiten auf den Abfallbergen von Mülldeponien ist für viele die einzige Chance, etwas Geld für das tägliche Überleben zu verdienen. Bis zu 45 Millionen Tonnen Elektroschrott wurden im Jahr 2017 weltweit produziert. Allein die deutschen Haushalte sind für 1,9 Millionen Tonnen verantwortlich und gehören somit zu den Hauptverursachern.

Müll, Agbogbloshie, Kinderarbeit

Agbogbloshie – größte Mülldeponie West Afrikas

In Agbogbloshie, einem Vorort der Millionenmetropole Accra in Ghana, leben ca. 40.000 Menschen. Der Ort ist nur wenige Kilometer vom Meer entfernt und liegt an einem ehemals fischreichen Fluss. Aber heute ist dort kein einziger Fisch mehr zu finden, der Fluss ist buchstäblich tot. Der Grund  – Massen an Elektroschrott… Weiterlesen »Agbogbloshie – größte Mülldeponie West Afrikas

Kinderarbeit in Westafrika: Giftiger Elektromüll

Laut einer Studie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) stellt Elektronikschrott in westafrikanischen Ländern mit seinen sozialen und ökonomischen Auswirkungen ein zunehmendes Problem dar. Für den Bericht wurden im Zeitraum von 2009 bis 2011 fünf westafrikanische Staaten untersucht: Benin, Ghana, Liberia, Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) und Nigeria. Insbesondere die Bevölkerung und… Weiterlesen »Kinderarbeit in Westafrika: Giftiger Elektromüll

800px-Electronic_waste

Ghana: Elektroschrott aus Europa verseucht Böden und vergiftet Kinderarbeiter

Europäischer Elektroschrott vergiftet Böden in Ghanas Hauptstadt Accra. Uno-Forscher haben extrem verseuchte Flächen unter Schulen, Sportplätzen und Marktplätzen nachgewiesen. Grund dafür ist ein Schrottplatz, auf dem Berge von Elektroschrott lagern. Auf diesem Schrottplatz arbeiten vor allem Kinder. Sie weiden hochgiftigen Elektromüll aus, der teilweise aus Europa stammt. Teile der Geräte… Weiterlesen »Ghana: Elektroschrott aus Europa verseucht Böden und vergiftet Kinderarbeiter