Zum Inhalt springen

Ecuador

Fair Trade statt „schmutzige Schokolade“

Wie die Dokumentation „Schmutzige Schokolade“, die letzte Woche in der ARD ausgestrahlt wurde, zeigte, werden in Westafrkia trotz internationaler Abkommen, wie dem Harkin-Engel-Protokoll, immer noch Kinder auf Kakaoplantagen ausgebeutet. Die Kakaofrucht, die für die Schokoladenherstellung benötigt wird, muss von Hand geerntet werden. Diese mühsame Arbeit wird häufig von Kinderhand verrichtet,… Weiterlesen »Fair Trade statt „schmutzige Schokolade“

Lateinamerikanische Länder diskutieren das Problem der Kinderarbeit

LIMA, Peru, 05.10.2010 – In Lima startet heute ein drei-tägiger Kurs zum Thema „Politische Maßnahmen zur Prävention und Verhinderung von Kinderarbeit und deren Integration in politische Bereiche“. Initiiert und organisiert wurde das Seminar durch das Internationale Trainingszentrum (TURIN) der ILO, sowie das zuständige regionale Sekretariat für Lateinamerika. Diesem Kurs beiwohnen… Weiterlesen »Lateinamerikanische Länder diskutieren das Problem der Kinderarbeit

Vereinbarung gegen Kinderarbeit in Quito, Ecuador

In Quito arbeiten noch immer tausende Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bereichen. Deshalb wurde in Ecuador nun eine Vereinbarung formuliert, nach der die nationale Politik in Prävention und Ausmerzung der Kinderarbeit gestärkt werden muss, denn dies sei Aufgabe aller Staatsinstitutionen. Es sollte ein aktiver Kampf gegen Kinderarbeit stattfinden um diese… Weiterlesen »Vereinbarung gegen Kinderarbeit in Quito, Ecuador

Ecuador stellt neues Programm vor

  • von
  • 1 min read

Gestern hat das Arbeitsministerium Ecuadors sein neues Programm „Ecuador ohne Kinderarbeit“ vorgestellt. Dieser Regierungsvorschlag sieht Aktionen vor, welche die ca. 662.000 im Land arbeitenden Kinder wieder ins Schulsystem eingliedern sollen. Das Arbeitsministerium wird von nun an Kontrollen durchführen, um zu verhindern, daß Kinder im Alter unter 15 Jahren arbeiten müssen.… Weiterlesen »Ecuador stellt neues Programm vor

Knapp 4.800 Kinder leben in den Straßen von Quito

Gulnara Shahinian, Berichterstatterin der UNO zum Thema „Moderne Formen der Sklaverei“ besuchte vor einigen Tagen Ecuador und drückte ihre Besorgnis aus, angesichts des alarmierenden Ausmaßes von Kinderarbeit in dem südamerikanischen Land. Gemäß Shahinian würde die Kinderarbeit die Entwicklung Ecuadors maßgeblich behindern, da ein großer Anteil seiner Bevölkerung aus Kindern bestehe.… Weiterlesen »Knapp 4.800 Kinder leben in den Straßen von Quito

Kinderarbeit in Ecuador

Die UN-Berichterstatterin Gulnara Shahinian, spezialisiert auf gegenwärtige Formen der Sklaverei, ist stark beunruhigt über das kontinuierliche Auftreten von Kinderarbeit in Ecuador. Während eines Ecuadorbesuchs vergangene Woche nahm Shahinian Kontakt zu Interessenvertretern, Kindern und Arbeitern auf. In Kürze wird sie ihren Bericht dem Referat für Menschenrechte vorlegen, das den Vereinten Nationen… Weiterlesen »Kinderarbeit in Ecuador