Delhi

Kann ein Freihandelsabkommen mit Indien Kinderarbeit reduzieren?

Indien beheimatet damit die meisten Kinder, die statt in die Schule zu gehen, arbeiten müssen. Obwohl die Kinderarbeit zwischen den Jahren 2000 und 2016 von 246 auf 152 Millionen zurückgegangen ist, nimmt die Ausbeutung der Minderjährigen vor allem in asiatischen Ländern nicht ab. Dies hängt auch mit der dort herrschenden Armut zusammen. In Indien lebt mehr als ein Drittel der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze

„Von Kindern für Uns“

Wenn Sub-Sub-Unternehmen Pailletten und Strickereien herstellen, geschieht das oft auf Kosten von illegalem Kinderhandel und Kinderarbeit in Indien. Sie haben kleine produktive Hände, sie arbeiten für wenig Lohn, sie können sich nicht wehren und haben gute Augen. Kinder sind die perfekten Strickmaschinen. So rechtfertigen die Arbeitgeber, auch „Sklavenhändler“ genannt, ihre… Weiterlesen »„Von Kindern für Uns“

Aktionsprogramm „Bildung für alle“ endet nach 15 Jahren – Ernüchternde Bilanz

Kürzlich wurde der UNESCO-Weltbildungsbericht vorgestellt und veröffentlicht. Aus diesem Bericht geht hervor, dass lediglich ein Drittel der Weltgemeinschaft die sechs Bildungsziele erreicht hat, zu denen sie sich im Jahr 2000 selbst verpflichtet hatte. Nur in der Hälfte der Länder erhalten alle Kinder eine Grundschulbildung. Allerdings gibt es auch positive Nachrichten:… Weiterlesen »Aktionsprogramm „Bildung für alle“ endet nach 15 Jahren – Ernüchternde Bilanz

Bamberger Studentenverein engagiert sich, um indischen Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen

Neueste Statistiken auf dem Gebiet der Kinderarbeit in Indien zeigen, dass von insgesamt 252 Millionen Kindern zwischen fünf und vierzehn Jahren 12,5 Millionen Kinder arbeiten. Damit weist das südasiatische Land die höchste Zahl an Kinderarbeitern im weltweiten Vergleich auf. Viele Experten vermuten, dass die Dunkelziffer noch um einiges höher sei.… Weiterlesen »Bamberger Studentenverein engagiert sich, um indischen Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen

Kinderhandel in Indien, „Schwesternstaaten“ besonders betroffen

Jede Stunde werden in Indien 13 Kinder entführt und verkauft. Der Nobelpreisträger Kailash Satyarthi rief jetzt die zahlreichen Computerspezialisten Indiens dazu auf, eine Datenbank aller Kinder im Land anzulegen, um sie vor Ausbeutung zu schützen. Denn wenn die Kinder nicht registriert sind, wird sie außerhalb ihres engsten sozialen Umkreises niemand… Weiterlesen »Kinderhandel in Indien, „Schwesternstaaten“ besonders betroffen

Kinderarbeit in Indien nach wie vor weit verbreitet

Bei unangekündigten Durchsuchungen stießen indische Arbeitsbehörden auf zwei Kinder, die in einer Früchte- und Gemüsevertriebsfirma beschäftigt waren. Die „Geretteten“ kamen aus Tirunelveli und befinden sich bis zu ihrer Heimkehr in staatlicher Obhut. Kinderarbeit ist in Indien demzufolge kein Randproblem, sondern betrifft breite Teile der Gesellschaft. Jedoch findet sie meist im Verborgenen… Weiterlesen »Kinderarbeit in Indien nach wie vor weit verbreitet