Beschaffung

Kind näht Fußball

Faire Fußbälle: Kinderarbeit die rote Karte zeigen

In Berlin und Leipzig wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Während der Fußballverband der Stadt Leipzig bis 2024 insgesamt 8.000 fair gehandelte Bälle anschaffen möchte, hat das Landesverwaltungsamt Berlin bereits ausschließlich Fußbälle angeschafft, die unter fairen Bedingungen produziert wurden. Mit dem „Fairtrade Fußball-Quiz Bayern 2020“ möchte der Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. dem guten Vorbild folgen und Fußballvereine sowie Fußballspielende zum Einsatz fair gehandelter Bälle ermutigen und so einen Beitrag gegen Kinderarbeit, für eine faire Entlohnung der Arbeitenden sowie gerechteren Handelsstrukturen leisten.

BMZ veröffentlicht Leitfaden für eine nachhaltige Textilbeschaffung

Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Importeur von Kleidung weltweit. Dabei stammen über 90 Prozent unserer Kleidung, die in Deutschland oder generell im Westen getragen wird, aus Asien. Am meisten wird in China, Indien und Bangladesch produziert. Doch gerade hier sind die Arbeitsbedingungen für die mehrheitlich arme Bevölkerung oftmals sehr schlecht. Das gilt besonders für die Textilindustrie, sowohl auf den Baumwollfeldern als auch in den Fabriken.

Ein Vater trägt seine zwei Söhne von einem großen Holzboot an Land.

Kinderhandel und Sklaverei als Folge des Zyklons Idai

Tausende von Kindern, die den Zyklon Idai in Südostafrika überlebt haben, sind in der Folgezeit mit neuen Risiken konfrontiert – sie werden von Menschenhändlern in die Sklaverei verkauft oder von Familien, die ums überleben kämpfen, in die frühe Heirat gezwungen.

IT-Unternehmen entwickelt Pilotprogramm zur Überwindung von Kinderarbeit in der Kobaltindustrie

Am 16. Januar 2019 gab die Firma IBM bekannt, dass sie gemeinsam mit den Unternehmen Ford Motor CO., Huayou Cobalt, LG Chem und RCS Global ein Blockchain-Pilotprogramm starten mit dessen Hilfe eine faire Cobaltproduktion in der demokratischen Republik Kongo gewährleistet werden soll. Durch dieses Programm soll der gesamte Produktionsprozess vom Abbau bis zum Endkonsumenten rückverfolgbar, ethisch validiert und transparent einsehbar sein.

Vergaberecht kann Kinderrechte verletzen

Alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind dazu verpflichtet, gewisse Richtlinien zu respektieren, wenn es um ökologische und soziale Belange geht. Diese bieten genug Spielraum, Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen ethikkonformer zu gestalten. Öffentliche Instanzen müssten demnach gewisse Aspekte wie Ausbeutung, Kinderarbeit und umweltschädigende Handlungen in ihre Entscheidungsfindung einfließen lassen. Zurzeit steht es… Weiterlesen »Vergaberecht kann Kinderrechte verletzen

ALDI unterstützt nachhaltigen Kakaoanbau

Rund 10 Prozent der weltweiten Kakaoernte werden in Deutschland weiterverarbeitet. Hauptsächlich wird das „schwarze Gold“ zur Herstellung von Schokolade verwendet. Auch Produkte wie Kuchen, Speiseeis, Kekse oder andere Süßigkeiten werden aus Kakao produziert. Deutschland zählt zu einem der weltweit größten Importländer von Kakao. Dieser stammt meist aus Ländern wie Nigeria,… Weiterlesen »ALDI unterstützt nachhaltigen Kakaoanbau