Arbeitsrechte

Schweizerisches Arbeitshilfswerk gegen Kinderarbeit

Dem Vorbild der deutschen Vergabepraxis folgend, hat das Schweizerische Arbeitshilfswerk (SAH) die öffentliche Hand der Schweiz aufgefordert, auf den Kauf von Gütern zu verzichten, bei denen Zwangs- und Kinderarbeit im Spiel sind. Mit ihrer am Dienstag, den 29.04.08, gestarteten Kampagne „Keine Ausbeutung mit Steuergeledern“, richtete sich das SAH an die… Weiterlesen »Schweizerisches Arbeitshilfswerk gegen Kinderarbeit

Oxfam kritisiert deutsche Supermärkte

Edeka, Rewe, Aldi, Lidl und Metro seien mit verantwortlich dafür, dass Tausende von Arbeiter/innen in Entwicklungsländern zu Hungerlöhnen und unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten müssen, so die neue Oxfam-Studie „Endstation Ladentheke“. Die genannten Supermarktketten würden Ihre Marktmacht schamlos ausnutzen. Am Beispiel des Bananen- und Ananasmarktes belegt die Studie die katastrophalen Arbeitsbedingungen… Weiterlesen »Oxfam kritisiert deutsche Supermärkte

„Fang das olympische Feuer“ für bessere Arbeitsrechte in China

Anlässlich der massiven Proteste gegen die Menschenrechtspolitik Chinas, während des Fackellaufs, haben nun Menschenrechts-Aktivisten einen Online-Fackellauf für bessere Arbeitsrechte in China gestartet. Die Aktion „Catch the Flame“ fordert alle VerbraucherInnen auf, die Flamme per E-Mail oder SMS weiter zu reichen. Somit schicken Mitwirkende ihre eigene elektronische Fackel per E-Mail und… Weiterlesen »„Fang das olympische Feuer“ für bessere Arbeitsrechte in China

CCC und ICN fälschlicherweise vom indischen Wirtschaftsminister beschuldigt

Der indische Wirtschaftsminister Kamal Nath unterstellte, während eines Staatsbesuches niederländischer Abgeordneter, den NGOs Clean Clothes Campaign und Indian Committee of the Netherlands, sie würden unzutreffende Informationen über die indische Industrie veröffentlichen und damit dem globalen Image Indiens schaden. Nath zufolge würden die CCC und das ICN falsche Berichte über Arbeitsrechtsverletzungen… Weiterlesen »CCC und ICN fälschlicherweise vom indischen Wirtschaftsminister beschuldigt

Wal-Mart von norwegischen Pensionsfonds wegen Kinderarbeit ausgeschlossen

Der norwegische Pensionsfonds, der mit 285 Milliarden US-Dollar an verschiedenen Firmen beteiligt ist, hat beschlossen, Wal-Mart aus ihren Investments auszuschließen. Am 20. März wurden die Ergebnisse des „Ethikrats für die Regierungspensionsfonds“ (Council on Ethics for the Government Pension Fund-Global) veröffentlicht. Beweise von unerträglichen Arbeitsbedingungen, vor allem Zwangarbeit, niedrige Löhne und… Weiterlesen »Wal-Mart von norwegischen Pensionsfonds wegen Kinderarbeit ausgeschlossen