Unternehmen

Firmen und Lieferanten sollten zusammenarbeiten

Wegen Kinderarbeit oder anderen furchtbaren Arbeitsbedingungen haben mehrere Unternehmen die Zusammenarbeit mit ihren Lieferanten in Bangladesh beendet. Einem Artikel von „Ethical Corporation“ zur Folge, ist dies ein ernst zu nehmendes Signal im Kampf gegen die katastrophale Situation der Arbeiter in Bangladesh. Dies könnte der Beginn einer „Koalition der Willigen“ bedeuten,… Weiterlesen »Firmen und Lieferanten sollten zusammenarbeiten

Abstimmung in Emsdetten gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit

In Emsdetten findet um 18 Uhr die Abstimmung des Beschlusses über die Änderung der Vergaberichtlinien statt. Damit soll die Stadt auf Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit verzichten. Emsdetten setzt mit diesem Beschluss ein Signal gegen ausbeuterische Kinderarbeit und möchte durch die Änderung ihrer Vergabepraxis eine Vorbildfunktion sowohl für private Verbraucher als… Weiterlesen »Abstimmung in Emsdetten gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit

Kleine Mädchen in indischen Tänzertruppen ausgebeutet

Ein Brief auf der Website der „Forum for Fact-finding Documentation and Advocacy“ (FFDA) berichtet von den Misshandlungen von Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren, die als Tänzerinnen in Tänzertruppen arbeiten. In dem Gebiet Orissan ziehen Dutzende von Theater- und Tänzertruppen von Stadt zu Stadt. Die Mädchen stammen aus armen Familien… Weiterlesen »Kleine Mädchen in indischen Tänzertruppen ausgebeutet

Wieder Kinderarbeit bei Otto-Lieferant in Indien entdeckt

Nach Recherchen des Magazins Stern wurden Fälle von Kinderarbeit in einer indischen Kellerwerkstatt entdeckt. Diese Kinder bestickten unter erbärmlichen Bedingungen Blusen mit Pailletten, die im Winterkatalog von Heine (gehört zur Otto-Gruppe) für knapp 40 Euro angeboten werden. Die Kinder arbeiteten bis zu 14 Stunden am Tag und manche erhielten keinen… Weiterlesen »Wieder Kinderarbeit bei Otto-Lieferant in Indien entdeckt

Public Eye Award für Bridgestone wegen Kinderarbeit

In einer Gegenveranstaltung am Eröffnungstag des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos haben die Vereine „Erklärung von Bern“ (EvB) und Pro Natura zum dritten Mal den „Public Eye Award“ vergeben. Unternehmen werden damit für besonders unverantwortliches Verhalten gebranntmarkt. Dieses Jahr erhielt die Firma Bridgestone den „Preis“ für die Duldung von Kinderarbeit auf… Weiterlesen »Public Eye Award für Bridgestone wegen Kinderarbeit

Arbeitgeber lehnen internationale soziale Normen ab

Für Nicht-Regierungsorganisationen (NGO) und Verbraucher ist unumstritten: Unternehmen müssen soziale und ökologische Standards respektieren. Aber Unternehmen haben oft Vorbehalte gegen Arbeitsstandards, die ihnen vorgeschrieben werden. Das ist beispielsweise der Fall für die neue ISO-Norm 26000, die seit dem Jahr 2004 von der „International Standard Organisation“ erarbeitet wird. Zwar stehen in… Weiterlesen »Arbeitgeber lehnen internationale soziale Normen ab