Zum Inhalt springen

Nicaragua

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 6.243.931 Einwohner (Stand: 2021) 1)
  • 0-14 Jahre: 25,6% (Stand: 2021) 1)
  • Laut UNICEF arbeiteten 2000-2010 insgesamt 15% der 5-14 Jährigen (18% der Jungen und 11% der Mädchen), 2) laut ILO waren es im Jahr 2000 insgesamt 9,9% der 5-14 Jährigen (14,4% der Jungen und 5,4% der Mädchen) 3)

Tätigkeiten / Produkte

  • 58,7% der Kinder arbeiten in der Landwirtschaft, 30,9% im Dienstleistungsgewerbe und 10,4% in der Industrie 3)
  • Über 70% der arbeitenden Kinder arbeiten unbezahlt im Familienbetrieb 3)
  • Landwirtschaft: Bananen, Kaffee, TabakOrangen, Zuckerrohr, Palmöl 4)
  • Prostitution: Nicaragua gilt als Ausgangs- und Transitland für Kinderhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung 5)
  • Bergbau: Goldabbau, Kiesherstellung und Abbau von Bimsstein 4)
  • Fischerei, Vieh- und Forstwirtschaft 6)
  • Dienstleistungen: Straßenverkauf, Hausarbeit, Bauarbeit, Müllsammeln 5)
  • Insgesamt um die 58% der Kinder arbeiten täglich mehr als eine Stunde im Haushalt 3)

allgemeine Rahmenbedingungen

  • Die Wirtschaft Nicaraguas konnte zwar nach den Folgen der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2011 wieder ein Wachstum von 4,8% verzeichnen, aber die Inflationsrate lag gleichzeitig bei 7,9% 7)
  • Die Arbeitslosenrate lag 2017 bei 6,4% 1)
  • 29,6% der Bevölkerung liegt unterhalb der Armutsgrenze 1)

Schulbildung

  • der Besuch einer Schule ist kostenlos und bis zum Alter von 12 Jahren verpflichtend 5)
  • die grundlegende Schulbildung ist kostenlos, es fallen jedoch Bildungskosten an, die für ärmere Familien häufig nicht tragbar sind 5)
  • Das Schulsystem gilt als wenig leistungsfähig, in den vergangenen Jahren besuchten 20% der Kinder keine Schule und nur 56% der Kinder hielten bis zur letzten Klasse durch 7)  2)
  • Eine Sekundärschule wurde nur von etwa 41% der Kinder besucht 2)

Ursachen für Kinderarbeit

  • Armut: Nicaragua ist eines der ärmsten Länder der westlichen Hemisphäre, Kinder müssen deshalb die Familie unterstützen 8)
  • Mangelnde Schuldbildung durch Arbeit und häusliche Gewalt führt wiederum zu Armut 8)

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • Das Mindestarbeitsalter liegt bei 14 Jahren, aber bis 16 Jahre ist eine Genehmigung der Eltern und der zuständigen Behörde nötig 5)
  • Gefährliche Arbeit, wie beispielsweise Bergbau oder Arbeit mit gefährlichen Materialien ist für Minderjährige verboten 5)
  • Prostitution von Kindern ist ebenso verboten wie Kinderhandel und Zwangsarbeit 6)

Bisherige Lösungsansätze

  • Das Arbeitsministerium ist zuständig für die Umsetzung aller relevanten Beschlüsse gegen Kinderarbeit und hat eine Nationale Kommission zur fortschreitenden Beseitigung von Kinderarbeit und Schutz junger Arbeiter (CNEPTI) eingerichtet 5)
  • Es gab einen 10-Jahres Plan, der von 2007 bis 2016 laufen sollte. Allerdings gab es seit 2009 kein Zusammentreffen der beteiligten Organisationen mehr, die meisten NGO’s halten den Plan für ineffektiv 6)
  • Es gibt nationale Pläne und Kommissionen für Kinderrechte, anständige Arbeit, Kinder im Bergbau und gegen kommerzielle sexuelle Ausbeutung 5)
  • Es gab mehrere Anstrengungen, das Schulwesen zu reformieren. Allerdings konnten die Raten an Schulabbrechern zwar gesenkt werden, aber noch nicht signifikant genug 8)
  1. CIA: The World Factbook – Nicaragua; aufgerufen am 04.03.2021
  2. UNICEF: Nicaragua – Statistics – aufgerufen am 25.2.2013
  3. ILO: Nicaragua Child Labour Data Country Brief, 2008 – aufgerufen am 25.2.2013
  4. 2020 List of Goods Produced by Child Labor or Forced Labor – US Department of Labor; aufgerufen am 04.03.2021
  5. 2019 Findings on the Worst Forms of Child Labor – US Department of Labor; aufgerufen am 04.03.2021
  6. U.S.-Department of State: Country Reports on Human Rights Practices for 2011 – Nicaragua – aufgerufen am 25.2.2013
  7. Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Nicaragua – aufgerufen am 25.2.2013
  8. UNICEF: Nicaragua Child Friendly and Healthy School Initiative – Nicaragua Case Study 2009 (pdf) – Artikel nicht mehr verfügbar
  9. ILO: Ratifications of C105 – aufgerufen am 25.2.2013
  10. ILO: Ratifications of C138 – aufgerufen am 25.2.2013
  11. ILO: Ratifications of C182 – aufgerufen am 25.2.2013
  12. UN-Kinderrechtskonvention: Ratifizierungen – aufgerufen am 25.2.2013
  13. UN-Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte: Ratifizierungen – aufgerufen am 25.2.2013
  14. UN-Zusatzprotokoll Kinderhandel: Ratifizierungen – aufgerufen am 25.2.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.