Zum Inhalt springen

Tschechische Republik

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 10.177.300  Einwohner (Stand: Juli 2012) 1)
  • 0-15 Jahre: 13,4% 1)
  • keine Statistiken zu Kinderarbeit

Tätigkeiten / Produkte

  • Prostitution/Pornographie (vor allem in Prag und an den Grenzen zu Deutschland und Österreich)
  • Tschechien ist Ausgangs-, Durchgangs- und Zielland für Menschenhandel zum Ziel sexueller Ausbeutung und Zwangsarbeit (Bausektor, Landwirtschaft, Handwerk, Servicebranche); auch innerhalb des Landes werden Menschen (vor allem mit Roma Hintergrund, verschleppt und zwangsprostituiert  2)

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Arbeitslosenrate: 8,6% (Stand: 2012)
  • 2012 ist die Wirtschaft um 1% geschrumpft
  • Bevölkerung unter der Armutsgrenze: 9% 3)
  • Kinder sind stärker von Armut gefährdet: 20% der Minderjährigen leben unter der Armutsgrenze Tschechiens 4)
  • es ist ein zunehmender Sex-Tourismus (auch von Personen mit pädophilen Neigungen) aus anderen EU Ländern nach Tschechien zu beobachten, weshalb sich auch immer mehr Jungen prostituieren 5)

Schulbildung

  • Alphabetisierungsrate: 99% 1)
  • für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren ist die Schulbildung kostenlos und verpflichtend 6)
  • laut UNICEF werden fast alle Kinder eingeschult und alle davon beenden die Schule 7)
  • Roma Kinder werden aufgrund ihrer Herkunft 27- mal häufiger als andere Kinder in Sonderschulen, für geistig schwächere Schüler, gesteckt 8)

Ursachen für Kinderarbeit

  • Menschenhandel
  • Armut
  • Sex- Tourismus
  • zunehmende Drogenabhängigkeit Minderjähriger 5)

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • ILO Konvention Nr. 105 9) : ratifiziert am 6.8.1996
  • ILO Konvention Nr. 138 10) : ratifiziert am 26.4.2007
  • ILO Konvention Nr. 182 11) : ratifiziert am 19.6.2001
  • UN-Kinderrechtskonvention 12) : ratifiziert am 22.2.1993
  • UN Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte 13) : ratifiziert am 12.2.2002
  • per nationalem Gesetz ist das Mindestarbeitsalter auf 15 Jahre festgesetzt
  • Überstunden und Nachtarbeit sind für Minderjährige verboten 14)

Bisherige Lösungsansätze

  • die tschechische Regierung hat einen Plan zur Vermeidung sexuellen Missbrauchs entwickelt; dieser konzentriert sich auch auf Verbrechensbekämpfung im Bereich Kinderhandel und auf die Rehabilitierung von Opfern sexueller Ausbeutung 15)
  • 2011 wurden zahlreiche Regelungen zur Bekämpfung von Menschenhandel verabschiedet; Opfer werden sowohl kurz- als auch langfristig untrstützt 2)
  1. CIA The World Factbook
  2. „2012 Trafficking in Persons Report – Czech Republic“
  3. CIA – The World Factbook
  4. „Czech Republic has lowest poverty rate in EU, study suggests“ – radio.cz – aufgerufen am 06.03.2013
  5. „SEX TRAFFICKING OF CHILDREN IN THE CZECH REPUBLIC“ – epat.net
  6. Embassy of the Czech Republic in Washington DC – Education System in the Czech Republic– aufgerufen am 20.05.2014
  7. Czech Republic – Statistics
  8. „OSF: Czech Government has not ended discrimination of Romani children“ – romea.cz  – aufgerufen am 06.03.2013
  9. Abschaffung der Zwangsarbeit
  10. Mindestalter 15 Jahre für die Zulassung zur Beschäftigung
  11. Verbot und Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit
  12. Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Kinder
  13. Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz der Kinder in bewaffneten Konflikten
  14. ILO: National Labour Law Profile: Czech Republic – aufgerufen am 20.05.2014
  15. Bureau of International Labour Affairs – nicht mehr aufrufbar am 20.05.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.