Baumwolle

Kinderarbeit auf Baumwollfeld

Bild: © Kheel Center [CC BY 2.0] - flickr

Betroffene Länder

Wo wird mit Kinderarbeit produziert?

Ein Großteil der Baumwolle auf dem Weltmarkt stammt aus Indien, Pakistan, Usbekistan, Ägypten, Australien, China, Brasilien und den Vereinigten Staaten.1) Weitere Länder sind Uganda, Tansania, Sambia, Simbabwe und Mosambik, sowie Ghana, Elfenbeinküste und Kamerun.2) Gemäß des Australian Fashion Report von 2013 ist Australien das einzige Land, in dem keine Kinder bei der Baumwollernte beschäftigt sind.3)

Fallbeispiel
Schicksal von Abdul aus Ägypten
Neben seiner Mutter steht der 7-jährige Abdul Rachman. Er sieht erschöpft aus. Beschmutzt mit Schweiß und Dreck, mit Löchern in Schuhen und Hose, sein Gesicht eine Maske aus Leid und Elend. „Es ist meine Aufgabe die Würmer von den Baumwollblättern zu sammeln.“ erzählt er, „Aber es ist schwierig. Die Würmer, die die Baumwolle essen, sind schwer zu erkennen und die Erde ist trocken und staubig. Ich fühle mich krank in der Hitze, aber ich muss arbeiten. Meine Familie braucht Brot.“4)

Tätigkeiten

Welche Arbeiten werden von den Kindern ausgeführt?

Baumwolle wird in riesigen Monokulturen angepflanzt und ist deshalb äußerst anfällig für Ungeziefer. In den Sommermonaten müssen die Kinder infizierte Blätter mit den Händen entfernen. Zudem werden sie zur Ernte der Baumwolle eingesetzt.5)

Konsequenzen

Welche Gefahren und Folgen ergeben sich für die Kinder?

Laut Schätzungen der WHO sterben jährlich ca. 20.000 Baumwollpflücker durch Pestizide. Kinder sind gefährdeter als Erwachsene, weil ihre Organe für den Abbau von Schadstoffen noch nicht vollständig ausgebildet sind. Zudem gelangen die Gifte schneller durch die wesentlich dünnere Kinderhaut. Viele leiden an chronischen Augenentzündungen, Nieren- und Leberproblemen oder Atemwegserkrankungen.6)

Verbraucher-Tipps

(c) Kimberley Vardeman Wikimedia Commonsl

(c) Kimberley Vardeman Wikimedia Commons

Wie können wir gegen Kinderarbeit aktiv werden?

Seit 2007 gibt es auch in Deutschland Produkte mit dem Fairtrade Certified Cotton-Siegel. Es garantiert, dass Textilien aus Baumwolle nicht mit ausbeuterischer Kinderarbeit hergestellt wurden.7)

 

Video: ARD Fakt

Quellen + Links

  1. Baumwolle – Wikipedia []
  2. Epo.de: Kleinbauern aus Uganda profitieren erstmals von Cotton made in Africa – Stand 10.02.2015 []
  3. Illawarra Mercury: Child labour out of the wardrobe []
  4. Working flat out – the child labour behind your Egyptian cotton sheets – The Guardian []
  5. BCI scoping research on labour and social issues in global cotton cultivation []
  6. Huffpost: Protecting Our Planet and Ourselves: The Importance of Organic Cotton; Artikel vom 10.9.2013 []
  7. Fair Trade Certified Cotton-Siegel – nicht mehr verfügbar []

8 Antworten zu Baumwolle

    • Pingback: H&M – Made by Childs? | mittel:punkt online

    • Pingback: H&M – Made in Germany? | mittelpunkt online

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.