Zum Inhalt springen

Feuerwerkskörper

Feuerwerkskörper |  Bild: Chinese firecrackers on a heap © Himmelssturm [Royalty Free]  - Dreamstime.comFeuerwerkskörper

| Bild: Chinese firecrackers on a heap © Himmelssturm [Royalty Free] - Dreamstime.com

Betroffene Länder

Wo wird mit Kinderarbeit produziert?

Kinderarbeit bei der Produktion von Feuerwerkskörpern kommt in China, Indien, El Salvador, Guatemala und Peru vor. Diese Länder gehören auch zu den größten Produzenten von Pyrotechnik. Rund 90 Prozent aller nach Deutschland importierten Feuerwerkskörper kommen aus China. 1) 2) 3)

Fallbeispiel
Fallbeispiel: Christina (7), Martha (6) und Renee (9) arbeiten in der Feuerwerksindustrie in Guatemala. Täglich stellen sie Feuerwerkskörper her. Dabei hantieren sie mit gefährlichen Substanzen wie Schwarzpulver. Sie leiden unter Rückenschmerzen und anderen gesundheitlichen Problemen. Martha erlitt schwere Verbrennungen, als eine Lagerstätte für Feuerwerkskörper explodierte. Die Kinder können kaum zur Schule gehen, weil ihre Familien das Geld brauchen, das sie durch den Verkauf von Feuerwerk verdienen. 4)

Tätigkeiten

Welche Arbeiten werden von den Kindern ausgeführt?

Kinder üben bei der Herstellung von Feuerwerkskörpern verschiedene Tätigkeiten aus. Sie mischen die Chemikalien, die zum Zünden und für die Farbgebung der Pyrotechnik nötig sind. Anschließend werden die Mischungen in die Feuerwerkskörper gefüllt. Kinder befestigen außerdem die Zündschnüre und verpacken die fertigen Feuerwerkskörper. Dabei haben sie oft keinerlei Schutzkleidung zur Verfügung. Die meisten Fabriken sind eng und dunkel. Die Betroffenen arbeiten dort bis zu dreizehn Stunden am Tag, die Jüngsten sind erst sechs Jahre alt. 5) 6) 4)

Konsequenzen

Welche Folgen und Gefahren ergeben sich für die Kinder?

Beim Herstellen von Feuerwerkskörpern kommen Kinder mit chemischen Substanzen wie Schwefel, Schwarzpulver und Aluminiumpulver in Kontakt. Das kann zu Verätzungen, Tuberkulose, Asthma, Kopfschmerzen und Augenproblemen führen. Hinzu kommt das ständige Risiko von Feuer und Explosionen. Regelmäßig explodieren Fabriken, in denen Feuerwerkskörper hergestellt werden. Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen verschärfen das Risiko. Bei solchen Unfällen können Kinder schwer verletzt werden, Verbrennungen erleiden oder getötet werden. 7) 8) 9)

Verbraucher-Tipps

Wie können die Verbraucher gegen Kinderarbeit in diesem Bereich aktiv werden?

Verbraucher sollten entweder ganz auf Pyrotechnik verzichten oder zumindest auf die Herkunft von Feuerwerkskörpern achten. Bei der Herstellung von Feuerwerk in Europa müssen Sicherheitsstandards eingehalten werden, zudem müssen die Feuerwerkskörper aus einem professionellen Werk stammen. Auch Kinderarbeit ist in Europa unwahrscheinlich. 8) 2)

Quellen + Links

  1. U.S. Department of Labor: List of Goods Produced by Child Labor or Forced Labor; 23.06.2021
  2. Pressetext: Kinderarbeit in Feuerwerkskörper-Industrie; 23.12.2008
  3. Statistisches Bundesamt: Silvester 2020: 30 700 Tonnen Feuerwerkskörper bereits importiert; 27.11.2020
  4. International Labor Organization: Danger: Children working – Guatemala fireworks industry; 20.03.2003
  5. taz: Wunderkerzen aus kleinen Händen; 31.12.2011
  6. MyIndia: Child Labour in Sivakasi Fireworks Industry; 07.02.2015
  7. utopia: Feuerwerksproduktion: Fabriken brennen, Kinder arbeiten – und wir sind taub; 30.12.2021
  8. Ordensgemeinschaften Österreich: Kinderarbeit für Feuerwerkskörper; 27.12.2014
  9. Netzfrauen: Kinderarbeit in der Feuerwerksindustrie; 29.12.2013

5 Gedanken zu „Feuerwerkskörper“

    1. Lucia / earthlink

      Hallo Herr Röder,
      China und Indien sind die größten Produzenten von Feuerwerkskörpern weltweit. Immer wieder erreichen uns Berichte über Explosionen in chinesischen Feuerwerksproduktionen, unter dessen Opfer auch Kinder zählen. Daher liegt es sehr nahe, dass viele Firmen in ärmlicheren Regionen unter Kinderarbeit produzieren. Generell Kinderarbeit in einer Branche – egal welcher Art – zu 100% auszuschließen, erscheint uns sehr gewagt.

      Viele Grüße
      das earthlink-Team

  1. Pingback: Des Menschen Nächster « Seelengrund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.