Teilen + unterstützen!

Int. Organisationen

15 Gedanken zu „Int. Organisationen“

  1. Hallo,
    ich wuerde gerne als Freiwilliger in Chile gegen die dortigen Misstaende arbeiten. Allerdings fehlt es mir an Mitteln. Ich braeuchte nur einen einen Vertrag einer Deutschen Organisation, aus versicherungstechnischen Gruenden. Wechle Moeglichkeiten gibt es hier?

    Besten Dank

    Mit freundlichen Gruessen

    1. christian / earthlink

      Hallo Christian,

      wir können Dir da leider nicht weiterhelfen, denn wir selbst sind nicht in Chile tätig. Du müsstest Dich an Organisationen wenden, die vor Ort arbeiten.

      Viele Grüße,
      Dein earthlink-Team

  2. Pingback: Verkauft und verbraucht - Indiens Kindersklaven

  3. Griezi:-) ich bin eine Studentin sozialer Arbeit in Basel/Olten, Schweiz an der Fachhochschule. Ab September wechsle ich ins 5.e Semester. Im 6. Semester, also ab Februar 2015, suche ich ein Praktikum (mit Kinder und Jugendlichen) im Ausland (Afrika/Asien/Südamerika). Das Praktikum fordert eine PA (Praxisbegleitung) und 80% Arbeit. Ausserdem muss Stelle von meiner Schule „bewilligt“ werden. Diverse Organisationen bieten kein 6-Monatiges Praktikum an oder haben keine Praxisanleiterin. Kommt noch dazu, dass ich 37 jahre alt bin, anscheinend zu alt. Mit dieser Eingrenzung der Kriterien für ein Praktikum bin ich schon einige Zeit am suchen und bekomme Absagen, obwohl meine Referenzen gut sind. Vielleicht kann mir jemand helfen mit guten Links, tips etc.?Danke im voraus! Gruss Noortje

  4. Pingback: Maßnahmen und Organisationen gegen ausbeuterische Kinderarbeit « Unrecht und Gewalt

  5. Pingback: Kinderarbeit « Unrecht und Gewalt

    1. christian / EarthLink

      Hallo Alexandra,

      Du bist schon auf einer sehr guten Seite, was Kinderarbeit anbelangt. Hier findest Du zu einigen Bereichen sehr gute Informationen. Desweiteren können wir Dir noch die Seite der ILO und der UNICEF empfehlen. Auch dort wirst Du fündig werden.

      Viele Grüße,
      Dein Earthlink-Team

  6. Hallo ich bin lirim, ich habe einen Vortrag zu halten über das Thema Kinderarbeit. Dazu wollte ich mal fragen was eigentlich alles gegen Kinderarbeit gemacht wird also ob es nur die Hilfsorganisationen gibt wie Unicef usw. oder ob man auch was anderes tut.
    hoffe auf eine schnelle antwort lg lirim.

    1. nikoletta / EarthLink

      Hallo Lirim,
      Du findest sehr unfassende Informationen zum Thema ausbeuterische Kinderarbeit hier auf unserer Kampagnenseite. Schau Dir mal im Menupunkt „Gegenmaßnahmen“ die Bereiche „Siegel und Zertifikate“, „Wirtschaftsinitiativen“ und „Kampagnen“ sowie „Internationale Organisationen“ an. Außerdem kann jeder Verbraucher selbst aktiv werden und Produkte wählen, die kinderarbeitsfrei produziert werden. Dabei hilft z.B. unsere Firmenliste.
      LG

  7. Hallo Ich bin die iman kamal und möchte bei ihrer orgsanisation mitmachen . wir müdden in der schule ein projektarbeit machen und ich habe mich für ihre organisation entschieden. Könnten sie mir vielleicht helfen ,was ich machen könnte oder fleyer schicken . Bitte wenn sie zeit haben ,antworten Sie mir schnell ,wie es geht . mit freundlichen grüßen Kamal

    1. nikoletta / EarthLink

      Hallo Iman, wir unterstützen Dich gerne. Schick uns doch bitte an die Emailadresse info@earthlink.de genauere Informationen darüber, wie Deine Projektarbeit aussehen soll und was genau Du dafür brauchst.

  8. Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Frau Anna Ripoli, geboren 1966 in Neapel und lebe seit 1991 in Berlin. Meine Kindheit in Neapel ist geprägt von traumatischen Erlebnissen die mich heute noch stark belasten. Mit 13 Jahren mußte ich bei dem Mann meiner Cousine mütterlicherseits ( Vittorio Cappiello) in seiner Werkstatt ( Herstellung von Pelzmänteln) zwischen 40 und 50 Stunden arbeiten und dies bis zu meinem 24 Lebensjahr. Die Beschäftigung ist von meiner Familie bestimmt worden und mir fehlte mein heutiger Wissensstand bezüglich meiner Rechte auf Selbstbestimmung des Arbeitsplatzes. Ich benötige eine Beratung wie ich mich bezüglich dieses schlimmen Lebensabschnittes verhalten kann und welche Möglichkeite4n heute noch bestehen rechtlich gegen diese Art von Ausbeutung vorzu gehen.
    Ich besitze alte Arbeitspapiere aus den Jahren von 1990. Der Mann meiner Cousine weißt bis heute jegliche Verantwortung und Schuld von sich obwohl es sich um Schwarzarbeit (unangemeldetes Arbeitsverhälnis ohne Sozialversicherunsbeiträge) gehandelt hat
    Über Informationen die mir weiterhelfen und eine Beratung ihrerseitz würde ich mich freuen.
    Mit freundlichen Grüßen……Anna Ripoli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.