Zum Inhalt springen

Zero

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien
Auf unsere Anfragen seit 14.05.2009 haben wir Antwort erhalten.


Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

  • zero verfügt über keine eigenen Produktionsstätten, sondern bezieht seine Artikel über ausgesuchte Lieferanten. Mit der Mehrzahl dieser pflegt zero, laut eigener Aussage, langjährige Geschäftsbeziehungen, so dass das Unternehmen mit den Herstellungsbedingungen seiner Artikel in den jeweiligen Produktionsstandorten bestens vertraut ist.

    Die Auswahl weiterer Partnerunternehmen erfolgt nach vorgegebenen, strengen Standards und sorgfältigen Vorabanalysen. Dabei bevorzugt zero generell diejenigen Lieferanten, die  zertifizierte Produktionsstätten, zum Nachweis der Arbeitsbedingungen vor Ort, anbieten können.

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

  • zero produziert in den für die Textilindustrie üblichen Ländern der EU wie auch in Drittstaaten. Die Lieferanten sind überwiegend ansässig in China, der Türkei und Indien.

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist Mitglied bei bzw. unterstützt (auch nach eigenen Angaben):
  • zero verfügt über einen eigenen Code of Conduct, der für alle internationalen Vertragspartner bindend ist. Die Regelungen orientieren sich an den Grundsätzen der International Labour Organisation (ILO), der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, der UN-Kinderrechtskonventionen und dem UN-Übereinkommen zur Beseitigung der Diskriminierung der Frau. 1)

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

 

  • Zero bevorzugt bei der Auswahl generell die Lieferanten, die Produzenten mit BSCI-Standard oder weiteren implementierten Produktionsstandards, inklusive der damit verbundenen Überwachungs- und Qualifikationssysteme, zur Verbesserung und Einhaltung der sozialen Standards, anbieten. Weitere Lieferanten werden von zero durch ein eigens aufgesetztes Qualifizierungsprogramm vor Ort überprüft. Wie dieses Proramm aussieht, ist uns nicht bekannt. 2)

Welche Siegel bzw. Zertifikate nutzt die Firma (auch nach eigenen Angaben) um aubeuterischer Kinderarbeit vorzubeugen?

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • Woher genau die Baumwolle in den Produkten des Unternehmens stammt, ist uns nicht bekannt. Ein Großteil der Baumwolle auf dem Weltmarkt stammt aus Indien, Pakistan, Usbekistan und Ägypten. Von hier sind ernsthafte Vorwürfe über ausbeuterische Kinderarbeit im Baumwollanbau und Baumwollernte bekannt geworden.

  • Die Textilien des Unternehmens wurden (womöglich) in asiatischen Ländern wie Indien und Bangladesh oder (womöglich) in südafrikanischen Ländern wie Lesotho oder Swasiland produziert. Aus diesen Ländern wird immer wieder über Kinderarbeit bei der Textilproduktion berichtet.

  • Ob das Unternehmen Produkte aus solchen Produktionsstätten oder Plantagen bezieht oder nicht, hat es uns nicht mitgeteilt. Soweit das Unternehmen keine wirksamen Kontrollen seiner eigenen Produktionsstätten und der seiner Vorlieferanten durchführen lässt, kann Kinderarbeit nicht ausgeschlossen werden.

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.


Fußnoten, Links und Quellen:

  1. zero, Code of Conduct, aufgerufen am 21.09.2022
  2. zero, Unternehmen, aufgerufen am 21.09.2022
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.