Teilen + unterstützen!

Simpuro

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien

Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

  • Die Baumwolle zur Fertigung der Teppiche stammt zu 100% aus Tibet.1)

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist nach eigenen Angaben Mitglied bei bzw. unterstützt:
  • Alle Teppiche des Unternehmens werden in Handarbeit und unter Ausschluss von Kinderarbeit produziert.1)

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

Die Firma nutzt nach eigenen Angaben folgende Siegel bzw. Zertifikate:
  • Simpuro ist Lizenznehmer der Organisation Label STEP2) und hat sich zur Einhaltung des Label STEP Kodex verpflichtet. Dieser sieht faire Löhne, gerechte Arbeitsbedingungen, den Ausschluss von Kinderarbeit sowie ökologisch nachhaltige Produktionsmethoden vor.
  • Kontrolliert wird die Einhaltung der Richtlinien durch regelmäßige, externe Prüfungen3) sowie eigene Kontrollen vor Ort.1)

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Fußnoten, Links und Quellen:

  1. Simpuro Firmenprofil [] [] []
  2. Blog Aktiv gegen Kinderarbeit []
  3. Pressemeldung des GLOCALIST vom 4. April 2008 []
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.