Segafredo Zanetti

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Kaffee, Tee
Auf unsere erste Kontaktaufnahme am 11.01.2012 per EMail an info@segafredo.de, haben wir noch keine Antwort erhalten.

Produktionsorte

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

  • Das Unternehmen baut seinen Rohkaffee auf eigenen Plantagen in Brasilien,(Nossa Senhora Da Guia), Costa Rica und Hawai an.1)
  • Zudem gehören zum Unternehmen die Beneficio Eva, eine professionelle Rohkaffeeaufbereitungsanlage – sowie das Exporthaus Santa Laura Exportadora de Café in Costa Rica und eine Rohkaffeehandelsfirma mit Sitz in Genf.

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

  • Durch ihre „Corporate Social Responsibility“ verpflichtet sich das Unternehmen Kinderarbeit „vom Anbau bis zur Tasse“ zu unterbinden.1)
  • jüngste Übernahme der „Brodie Melrose Drysdale & Co. Ltd.“, dem schottischen Marktführer im Bereich FAIRTRADE-Kaffee, -Tee, -Zucker und -Schokolade.

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

  • Kontrollen durch den Firmeninhaber Herrn Zanetti und die verantwortlichen Leiter vor Ort.1) Allerdings keine unabhängigen externen Kontrollen.

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • In direktem Bezug auf dieses Unternehmen bzw. diese Marke sind uns keine Vorwürfe zu Kinderarbeit bekannt.

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Das Unternehmen hat die Stiftung „Fondazione Zanetti Onlus“ ins Leben gerufen, um hungernden Kindern weltweit zu helfen.
  • Straßenkinder in Brasilien erhalten Sachspenden (wie Fußbälle).

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Links und Quellen

  1. Stellungnahme vom 28.02.12 [] [] []
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.