Kuyichi Mode

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien
Auf unsere Anfragen seit 06.06.2008 haben wir Antwort erhalten.

Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

  • Die gesamte von Kuyichi verwendete Baumwolle und einige der von dem Unternehmen hergestellten Produkte sind GOTS-zertifiziert.1)

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

  • Kuyichi gibt auf der Unternehmenswebsite sämtliche Produktionsfirmen an, welche hauptsächlich in der Türkei sitzen, aber auch in Italien, Spanien, Portugal, Marokko und Spanien. 1)

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist nach eigenen Angaben Mitglied bei bzw. unterstützt:
BSCI -
  • Das Label Kuyichi steht für Fairen Handel und lehnt in seinem Code of Conduct Kinderarbeit strikt ab. 1)

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

Die Firma nutzt nach eigenen Angaben folgende Siegel bzw. Zertifikate:
  • Kuyichi arbeitet ausschließlich mit zertifizierten Lieferanten zusammen, somit finden regelmäßige Kontrollen statt.
  • Alle Lieferanten sind auch im Open Apparel Registry eingetragen und Kuyichi hat sich dem Transparency Pledge verpflichtet. In diesem Zusammenhang veröffentlich das Unternehmen auf seiner Website eine durchsuchbare Lieferantenliste mit seinen aktuellen Lieferanten herunterladen, die mindestens halbjährlich aktualisiert wird. 2)

 

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

  • Die Fabriken, mit denen Kuyichi zusammenarbeitet, verpflichten sich, sozialkonform zu werden und zusätzliche Programme für ihre Arbeiter durchzuführen. Wie SOORTY in Pakistan, die ein Blutprogramm hat. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Arbeiter in seiner Fabrik Blutreserven hat und jährlich auf Krankheiten untersucht wird. Textilarbeiter verdienen mindestens den Mindestlohn oder einen Tariflohn, je nachdem, welcher höher ist. 1)

Fußnoten, Links und Quellen:

  1. kuyichi, faqs & kontakt, aufgerufen am 12.05.2022
  2. Kuyichi, Reine Produktion, aufgerufen am 12.05.2022
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.