Teilen + unterstützen!

FALKE-Gruppe

Zu FALKE-Gruppe gehören die Marken / Firmen:
Burlington

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien - Sportartikel und -bekleidung
Auf unsere erste Kontaktaufnahme am 04.08.2021 per EMail an post@FALKE.com, haben wir noch keine Antwort erhalten.

Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

  • Der Sitz der Firma befindet sich in Schmallenberg/Nordrhein-Westfalen.1)
  • Produziert wird außerdem in Sachsen, Portugal, der Slowakei, Südafrika und Serbien.1)

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist nach eigenen Angaben Mitglied bei bzw. unterstützt:
  • Die FALKE-Gruppe ist seit dem 01.04.2008 Mitglied bei der BSCI 2), deren Code of Conduct Kinderarbeit untersagt3)4)

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

Die Firma nutzt nach eigenen Angaben folgende Siegel bzw. Zertifikate:
  • Das BSCI gibt vor, alle drei Jahre eine Kontrolle durchzuführen, bei der Betriebsstätten besichtigt, die Unterlagen der Produzenten eingesehen und Interviews mit einigen Arbeitern geführt werden5). Falke lässt seine Lieferanten „schrittweise und regelmäßig auf Basis der BSCI Guidelines […] durch ein unabhängiges Auditunternehmen zertifizieren.“4)

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • Woher genau die Baumwolle in den Produkten des Unternehmens stammt, ist uns nicht bekannt. Ein Großteil der Baumwolle auf dem Weltmarkt stammt aus Indien, Pakistan, Usbekistan und Ägypten. Von hier sind ernsthafte Vorwürfe über ausbeuterische Kinderarbeit im Baumwollanbau und Baumwollernte bekannt geworden.

  • Ob das Unternehmen Produkte von solchen Plantagen bezieht oder nicht, hat es uns nicht mitgeteilt. Soweit das Unternehmen keine wirksamen Kontrollen der Produktionsstätten seiner Vorlieferanten durchführen lässt, kann Kinderarbeit nicht ausgeschlossen werden.

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Fußnoten, Links und Quellen:

  1. FALKE Website: Unternehmen – Daten & Fakten; Aufgerufen am 03.03.2014 [] []
  2. FALKE Website: Pressemitteilung von Mai 2008; Aufgerufen am 03.03.2014 []
  3. Wikipedia: BSCI – zuletzt aufgerufen am 31.07.15 []
  4. Schriftliche Korrespondenz mit dem Unternehmen, September 2013 [] []
  5. BSCI: Monitoring – zuletzt aufgerufen am 03.09.2015 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.