Teilen + unterstützen!

Billabong

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien

Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

50% der Hersteller in der Lieferkette befinden sich in China, 6% in den USA, 13% in Indien, 10% in Brasilien und der Rest in weiteren 21 Ländern.

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist nach eigenen Angaben Mitglied bei bzw. unterstützt:

Im Code of Conduct spricht sich das Unternehmen gegen Kinderarbeit aus. Zudem ist Billabong nach dem „Standard for Social Accountability“ (SA 8000) zertifiziert, welcher ua. auch das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit beinhaltet.

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

Die Firma nutzt nach eigenen Angaben folgende Siegel bzw. Zertifikate:

SA 8000 zertifizierte Unternehmen werden halbjährlich von akkreditierten Stellen nachgeprüft; man kann jedoch nicht sicher sagen, dass alle Bereiche der Lieferkette kontrolliert werden. Das Siegel gilt immer für drei Jahre und muss rechtzeitig durch eine weitere Kontrolle erneuert werden. Zudem werden firmeninterne Kontrollen durchgeführt.

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

Fußnoten, Links und Quellen:

(( billabong – Code of Conduct, Stand Oktober 2021))

Ein Gedanke zu „Billabong“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.