Zum Inhalt springen

Beldona

Beldona gehört zur Firma Triumph

Unternehmenspolitik gegen Kinderarbeit
Kontrollen der Produktionsstätten
Vorwürfe bzgl. Kinderarbeit
Unsere Branchenzuordnung:
Mode, Bekleidung, Textilien
Auf unsere Anfragen seit 02.04.2009 haben wir Antwort erhalten.


Produkte und Produktionsorte

Welche Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe sind in Bezug auf ausbeuterische Kinderarbeit besonders zu betrachten?

Woher kommen die Produkte, Vorprodukte oder Rohstoffe bzw. wo wird produziert?

Das Unternehmen produziert in Portugal, Ungarn, Rumänien, Asien und Nordafrika.1)

Unternehmenspolitik

Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit?

Die Firma ist nach eigenen Angaben Mitglied bei bzw. unterstützt:
BSCI -
  • Beldona ist Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI). Deren Code of Conduct gilt verpflichtend für alle Produktionsstätten außerhalb Europas. Diese befinden sich in Asien und Nordafrika.2)

Kontrollen

Wie wird die Einhaltung der Unternehmenspolitik oder Richtlinien kontrolliert?

  • Die Umsetzung des Verhaltenskodex der BSCI 3) , der auf den ILO-Kernarbeitsnormen und den UN-Kinderrechtskonventionen beruht, wird durch unabhängige Audits überprüft. Ein Verstoß gegen den Verhaltenskodex kann mit Ausschluss aus der BSCI-Mitgliedschaft bestraft werden.
  • Die Einhaltung der Unternehmenspolitik innerhalb der Triumph Gruppe wird von dessen Legal/Compliance Officers überwacht und kontrolliert. BSCI Audits werden entsprechend der vorgegebenen BSCI Audit Kriterien durch eine Partner Organisation durchgeführt. Die Abteilungen Global Supply Chain und Sustainability von Triumph führen regelmässig Inspektionen der Herstellungsanalgen durch, um die Einhaltung der BSCI Kriterien, sowie die Umsetzung der angemerkten Verbesserungspunkte und weitere Labour Compliance Audits innerhalb des Produzentenportfolios sicherzustellen. Dies beinhaltet Richtlinien zu Kinderarbeit. 4)

Welche Siegel bzw. Zertifikate nutzt die Firma (auch nach eigenen Angaben)?

Vorwürfe

Gibt es Vorwürfe zu Kinderarbeit?

  • Die entwicklungspolitische Organisation «Erklärung von Bern» untersuchte im Jahr 2008 23 Schweizer Firmen im Hinblick auf ihre soziale Verantwortung. Als Ergebnis bewertete sie unter anderem Beldona als „Ignoranten“.5)

Reaktionen

Wie reagierte oder reagiert das Unternehmen auf Vorwürfe?

  • Es bedarf nach unserer Kenntnis keiner Reaktion, da uns keine konkreten Vorwürfe bekannt sind.

Soziales Engagement

Engagiert sich das Unternehmen herausragend um ausbeuterischer Kinderarbeit entgegen zu wirken?

  • Es liegen uns hierzu keine aussagekräftigen Informationen vor.

Bemerkenswertes

Gibt es Erwähnenswertes (positiv oder negativ) in Bezug auf die Arbeits- und Produktionsbedingungen über das Thema „ausbeuterische Kinderarbeit“ hinaus?

  • 34 Prozent der Beldona Kollektion aus nachhaltigen, umweltfreundlichen oder recycelten Materialien.
  • Alle Produkte sind mit dem STANDARD 100 by OEKO-TEX®-zertifiziert.6)
  • Wo immer möglich werden die Produkte mit biologisch angebauten Pflanzen wie zum Beispiel Brennnessel oder Alfalfa sowie mit Restprodukten aus der Mode-/Nahrungsmittelindustrie gefärbt. Diese natürliche Färbemethode braucht weniger Wasser und kommt ohne Chemie aus.1)

Fußnoten, Links und Quellen:

  1. Beldona, b-aware, unsere Produktion
  2. Beldona, Soziale Verantwortung, aufgerufen am 17.11 2021
  3. BSCI
  4. Email des Unternehmens vom 05.01.22
  5. Beobachter Wohnen, Bio c’est chic, Artikel vom 28.08.2009
  6. Beldona, b-aware, aufgerufen 17.11.21
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.