Fall

Konkret berichtete Vorfälle ausbeuterischer Kinderarbeit aus der ganzeb Welt.

Teilen + unterstützen!

Die Textilindustrie in Bangladesh

Am 20. Oktober strahlte Arte zwei Dokumentationen und ein Gespräch aus zu den Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in Bangladesh. Hinter der Marke „In Extenso“ von Auchan (französische Supermarktkette) versteckt sich das Versprechen sauber produzierter Kleidung. Sogar die Marken H&M und Kik haben eigene Labels (conscious und OK), die u.a für sichere… Weiterlesen »Die Textilindustrie in Bangladesh

Kinderarbeit in den Goldminen auf den Philippinen

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch prangert in ihrem Bericht « What…If Something Went Wrong: Hazardous Child Labor in Small-Scale Gold Mining in the Philippines » , der am 29. September 2015 veröffentlicht wurde, die Kinderarbeit auf den Philippinen an. Darin wird beschrieben, wie tausende philippinische Kinder, manchmal nur neun Jahre… Weiterlesen »Kinderarbeit in den Goldminen auf den Philippinen

Drei Jahre nach Fabrikbrand – Kik lässt seine Arbeiter im Stich

Der Brand in einer pakistanischen Textilfabrik 2012 gilt als schwerster Industrieunfall in der Geschichte Pakistans. Dabei verbrannten 254 Menschen, weil bis auf einen Notausgang alle Fluchtwege verriegelt waren. Der Textildiscounter Kik bekennt sich als Hauptkäufer bei der Fabrik Ali Enterprises, in der sich das verheerende Unglück ereignete, zu seiner „moralischen… Weiterlesen »Drei Jahre nach Fabrikbrand – Kik lässt seine Arbeiter im Stich

Razzia in Tansania – 70 Arbeitsagenturen geschlossen

Die ILO-Konvention Nr. 182 verpflichtet jedes Land, sofortige Maßnahmen gegen die „schlimmsten Formen der Kinderarbeit“ vorzunehmen. Darunter fällt: Sklavenarbeit und ähnliche Formen, der Verkauf von Kindern, Kinderhandel, Zwangsarbeit, Prostitution, sexueller Missbrauch und vieles mehr. Tansania hat diese Konvention 2001 ratifiziert und ist somit dazu verpflichtet, Maßnahmen gegen die oben aufgeführten… Weiterlesen »Razzia in Tansania – 70 Arbeitsagenturen geschlossen

Vietnamesische Kinder arbeiten auf britischen Cannabis Farmen

Circa 3 000 vietnamesische Kinder werden momentan in Großbritannien als Sklaven missbraucht. Die Problematik der gehandelten Kinder aus Vietnam ist den britischen Behörden bekannt, jedoch bereiten die Komplexität und kriminelle Ausgereiftheit der vietnamesischen Banden große Schwierigkeiten. Sie beuten die Kinder in stetig mehr werdenden Branchen aus und arbeiten dabei immer… Weiterlesen »Vietnamesische Kinder arbeiten auf britischen Cannabis Farmen

Seiten: 1 2