Zum Inhalt springen

Kinderarbeit in der Fischerei ist immer noch ein Problem

Kinder spielen eine bedeutende Rolle beim Garnelenfang in Vietnam. |  Bild: Fresh raw shrimp in a fish market © Linqong [Royalty Free]  - Dreamstime.com

Kinder spielen eine bedeutende Rolle beim Garnelenfang in Vietnam. | Bild: Fresh raw shrimp in a fish market © Linqong [Royalty Free] - Dreamstime.com

Kinderarbeit ist ein alarmierendes globales Problem, das auch die Fischerei und Aquakulturen betrifft. Nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) machen die Landwirtschaft und Fischerei 11 Prozent der geschätzten 16 Millionen Menschen aus, die in erzwungener Arbeit in der Privatwirtschaft tätig sind. Beeindruckende 70 Prozent der weltweit etwa 160 Millionen Kinderarbeiter sind in den Bereichen Landwirtschaft und Fischerei beschäftigt. Über 90 Prozent der fast 55 Millionen Menschen in der Fangfischerei und Aquakultur arbeiten auf Kleinschiffen, die meisten davon in Entwicklungsländern. Die Tätigkeit dort ist oft informell und basiert auf Familienarbeit. Die überwiegende Mehrheit der weltweiten Fischer und Fischarbeiter leben von dieser Arbeit. 1)

Die Tätigkeit umfasst Fangfischerei, Aquakultur, Nachbearbeitung und Verarbeitung. Kinder arbeiten entweder als unbezahlte Familienarbeiter oder unter Vertrag für einen Arbeitgeber. In einigen tragischen Fällen sind Kinder Opfer von Menschenhandel oder Zwangsarbeit. Studien deuten darauf hin, dass verringerte Produktivitätsniveaus der Bestände zu Druck auf die Betreiber führen, die Fischereibemühungen zu erhöhen und die Kosten für die Anstellung und das Wohlergehen der Besatzung zu senken. Dies resultiert in Zwangsarbeit und sklavenähnlichen Bedingungen auf See und einem verstärkten Einsatz von Familienarbeit. 2)

In Vietnam wird die traurige Realität der Kinderarbeit und illegalen Fischerei besonders deutlich. Eine Untersuchung der Environmental Justice Foundation (EJF) zeigt, dass die Fischbestände in den Gewässern Vietnams so stark gesunken sind, dass Boote gezwungen sind, illegal anderswo zu fischen, um zu überleben. Diese illegale Fischerei wird von Kinderarbeit gefördert, wobei Kinder ab 11 Jahren unter schmutzigen und unsicheren Bedingungen auf Langstrecken-Fischereischiffen arbeiten. Vietnam besitzt eine der weltweit am schnellsten wachsenden Fischereiflotten, was zu massiver Überfischung und rapide sinkenden Fischbeständen führt. Die EJF stellte fest, dass 7 der 41 untersuchten Schiffe Kinder an Bord hatten, einige davon erst 11 Jahre alt. Dies geschieht trotz klarer vietnamesischer Gesetze, die jegliche Form von Kinderarbeit verbieten. Die Untersuchung identifizierte auch das Fehlen eines Fangdokumentationssystems, was es extrem schwierig macht, die Herkunft von Meeresfrüchten zu bestimmen. Dies könnte bedeuten, dass illegal gefangene Meeresfrüchte, produziert unter sklavenähnlichen Bedingungen, in Supermärkten in der EU und den USA landen. Obwohl Vietnam Maßnahmen ergriffen hat, um Überfischung zu bekämpfen, darunter die Installation von Überwachungssystemen auf Schiffen, wird die mangelnde Umsetzung von Reformen und Vernachlässigung des eigenen Fischereisektors als Hindernis betrachtet. Dies setzt das Land dem Risiko von Handelssanktionen aus. Steve Trent, der Direktor der Environmental Justice Foundation, betonte, dass der Kauf von vietnamesischen Garnelen das Risiko birgt, dass diese nachhaltig und illegal gefangen und möglicherweise von Kindern gefischt wurden. Verbraucher stehen vor der Herausforderung, die Herkunft ihrer Produkte zu kennen und sicherzustellen, dass sie nicht zu Lasten von Kindern und der Umwelt erzeugt wurden. 3) 4)

Die Situation in Vietnam unterstreicht die Dringlichkeit internationaler Bestrebungen, um Kinderarbeit und illegale Fischerei in den Griff zu bekommen. Es bedarf einer gemeinsamen Anstrengung von Regierungen, Unternehmen und Verbrauchern, um sicherzustellen, dass die Fischerei- und Aquakultursektoren nachhaltig und frei von Ausbeutung sind.

  1. ILO: Fishing and aquaculture; veröffentlicht in 2011
  2. UN News: UN agencies highlight problem of child labour in fisheries; veröffentlich am 10.05.2010
  3. The Guardian: Vietnam boats using child labour for illegal fishing; veröffentlicht am 19.11.2019
  4. Environmental Justice Foundation: Rampant illegal fishing, child labour and grinding poverty EJF report on vietnamese fleet; veröffentlicht am 11.11.2019



Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert