Zum Inhalt springen

Belize: Wenn Touristen Kinder als Sexarbeiter missbrauchen

Belize Stadt, Belize - 12/6/2019: Zwei Kinder gehen auf der Straße in Belize StadtVor allem Mädchen werden in Belize als Sexarbeiterinnen missbraucht. Manchmal zwingen sogar ihre Eltern sie dazu, weil die Familie so arm ist. |  Bild: Zwei Kinder auf der Straße in Belize-Stadt © Ivan Kokoulin | Dreamstime.com [Royalty Free]  - DreamstimeBelize Stadt, Belize - 12/6/2019: Zwei Kinder gehen auf der Straße in Belize Stadt

Vor allem Mädchen werden in Belize als Sexarbeiterinnen missbraucht. Manchmal zwingen sogar ihre Eltern sie dazu, weil die Familie so arm ist. | Bild: Zwei Kinder auf der Straße in Belize-Stadt © Ivan Kokoulin | Dreamstime.com [Royalty Free] - Dreamstime

Belize liegt in Zentralamerika und grenzt an das karibische Meer. Es ist ein beliebtes Reiseziel, besonders die Küstenstädte Belize Stadt und San Pedro ziehen große Mengen von Touristen an. Die Urlauber kommen wegen dem Urlaubsfeeling und schönen Stränden, einige sind jedoch auf der Suche nach anderen Angeboten, die Belize zu bieten hat: Sexarbeiterinnen. Belize ist ein Brennpunkt für sexuelle Ausbeutung, oftmals steht diese in Zusammenhang mit Menschenhandel. Die Prostitution findet vor allem in Touristenstädten statt. Obwohl Kinderarbeit in Belize verboten ist und Sexarbeit zu den schwersten Formen von Kinderarbeit zählt, sind oftmals kleine Kinder und Teenager bei dieser Tätigkeit zu finden. Die Mehrzahl der minderjährigen Sexarbeiter sind Mädchen. Häufig zwingen die eigenen Eltern ihre Töchter in diese Position, weil die Familien so arm sind, dass sie das Gefühl haben, auf diese Art von Arbeit angewiesen zu sein. Sexuelle Ausbeutung bedeutet, dass Minderjährige mit Erwachsenen sexuelle Tätigkeiten austauschen und die Kinder im Gegenzug Geld oder andere Materialien erhalten. Laut der ILO bekommen die Mädchen neben finanziellen Leistungen zum Beispiel Schulbücher, eine Mahlzeit oder Süßigkeiten für ihre Arbeit. 1) 2) 3) 4)

Das „Sugar Daddy“ Arrangement kommt in Belize besonders häufig vor. Ein reicher Mann unterstützt hierbei eine arme Familie finanziell und beansprucht im Gegenzug Sex mit den jüngsten Töchtern der Familie. Die Bezahlung erfolgt durch Übernahme des Schulgelds für die Kinder, Bargeld, Lebensmittel oder Geschenke. Lokale Gemeinschaften und selbst die Polizei betrachten diese Vorgehensweise nicht als Form von Menschenhandel und sehen in der Situation keinen Rechtsbruch. In manchen Regionen von Belize wird es außerdem als „normal“ betrachtet, wenn Mädchen über 14 Jahren mit einem älteren Mann zusammenwohnen. 43 Prozent der jungen Frauen in Belize berichten, dass sie mit einem älteren Sexpartner zusammenlebten, bevor sie 18 wurden. Bewährt hat sich in Belize zudem das „fichera“-Phänomen: Männer zahlen hier für ihr Getränk in einer Bar etwas mehr und „kaufen“ sich dafür die Begleitung einer jungen Frau, die dort arbeitet. Laut den Vereinten Nationen gilt diese Praktik als Einstieg in die Prostitution. Die Mädchen arbeiten oftmals auch in Nachtclubs oder Bordellen. 5) 3) 6) 7)

In Belize werden einheimische Mädchen sexuell ausgebeutet, aber auch Migrantinnen aus Guatemala, Honduras und El Salvador sind besonderer Gefahr ausgesetzt, zur Sexarbeit gezwungen zu werden. Sexuelle Ausbeutung ist immer eine schlimme Erfahrung und kann besonders für Kinder gravierende physische, psychische und soziale Langzeitfolgen haben. Ein Mädchen, das anonym bleiben möchte und schon in jungen Jahren sexuell ausgebeutet wurde, erzählt: „Mir wurden entweder Drogen gegeben oder ich wurde gezwungen, zu trinken, und dann wurde ich zum Truckstop gebracht. Man sagte mir, dass nur ganz besondere kleine Mädchen auf Erwachsenenpartys gehen und dort Sex haben dürften, so wie die großen Mädchen. Ich dachte, dass das nun einmal so sei.“ Ein betroffener Junge erklärt: „Ich mag nicht, was mir passiert ist und ich will mich nicht daran erinnern. Ich möchte, dass andere Kinder, die Opfer waren oder es noch werden können, meine Geschichte kennen und daraus lernen.6) 4) 2)

Die sexuelle Ausbeutung von Kindern ist unter keinen Umständen vertretbar. Was also können wir tun, wenn uns diese Art von Kinderarbeit im Urlaub begegnet? Die erste Devise ist: Die Dienstleistung der Kinder auf keinen Fall annehmen, auch wenn es sich im ersten Moment vielleicht so anfühlt, als würde man dem Kind mit der Bezahlung helfen. Kinder gehören in die Schule und was sich wie eine gute Tat anfühlt, ist tatsächlich sexueller Missbrauch von Minderjährigen – Die Inanspruchnahme von Kinderarbeit ist in Deutschland strafbar, auch wenn sie im Ausland passiert ist. Wenn Sie sehen, wie deutsche Staatsbürger Kinder im Urlaub sexuell ausbeuten, sollten Sie das Bundeskriminalamt (BKA) informieren. Bei offensichtlicher ausbeuterischer Kinderarbeit oder dem Verdacht darauf sollten Sie umgehend Ihren Reiseveranstalter und das Hotelmanagement informieren. Außerdem sollten Sie sich nach lokalen Kinderschutzprojekten erkundigen und diesen von der Situation erzählen. Lokale Kinderschutzprojekte bemühen sich darum, Kinder schützend aus ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen herauszunehmen.

  1. Amandala: Belize Battles Rising Child Labor Concerns, erschienen am 08.10.2023
  2. EDPAT: Speak Out. The Sexual Exploitation of Children by Tourists and Travellors, erschienen am 06.05.2016
  3. International Labour Organization: The Commercial Sexual Exploitation of Children and Adolescents in Belize, erschienen am 01.01.2006
  4. The San Pedor Sun: Sexual Exploitation And Sexual Assault Against Children Remains a Major Concern, erschienen am 01.02.2016
  5. Bureau of International Labor Affairs: Child Labor and Forced Labor Reports, Stand Oktober 2023
  6. Child Rights International Network: Belize. Report of The Special Rapporteur on Trafficking in Persons, Espacially Women And Children, Stand Oktober 2023
  7. Amandala: Child Sex Tourism „An Emerging Trend in Belize“, erschienen am 18.06.2010



Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert