Zum Inhalt springen

Better Cotton baut den Erfolg in Usbekistan weiter aus

Baumwollfeld in UsbekistanEin Baumwollfeld in der Nähe der usbekischen Hauptstadt Taschkent |  Bild: Baumwollfeld in Taskent, Uzbekistan © Enrico Mariotti / Dreamstime.com [Royalty Free]  - dreamstime.comBaumwollfeld in Usbekistan

Ein Baumwollfeld in der Nähe der usbekischen Hauptstadt Taschkent | Bild: Baumwollfeld in Taskent, Uzbekistan © Enrico Mariotti / Dreamstime.com [Royalty Free] - dreamstime.com

Usbekistan ist der fünftgrößte Baumwollhersteller der Welt. Nachdem im Land noch vor weniger als einem Jahrzehnt systematische Kinderarbeit stattgefunden hat, wurde seit 2015 ein signifikanter Fortschritt erreicht. Gründe dafür waren vor allem Boykotte der globalen Fashion-Industrie. Die International Labour Organization (ILO) hat 2022 erklärt, dass die Herstellung von Baumwolle mittlerweile frei von systematischer Kinderarbeit sei. Über 2 Millionen Kinder wurden aus der Baumwollarbeit befreit. Jedoch wurde in den letzten Monaten ein leichter Anstieg der Fälle von Kinderarbeit identifiziert. Das ist durch eine höhere Armut im ländlichen Bereich zu erklären. Nun soll es durch ein neues Programm im Land wieder weiter bergauf gehen. 1)2)

Die Better Cotton Initiative ist eine spezifisch für die Baumwollindustrie kreierte Initiative für nachhaltige Produktion des Rohstoffes. Diese wird nun auch in Usbekistan eingebaut. Schon im Jahr 2017 wurde von der „International Finance Corporation“ und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit ein Pilotprojekt mit Prinzipien von Better Cotton durchgeführt. Dieses Programm sei eine starke Eintrittsstelle für das Better Cotton Programm, denn schon 12 große Bauernhöfe haben vom Projekt profitiert. 3)

Jetzt soll Better Cotton auf diesem Erfolg aufbauen. Die Initiative trainiert einerseits die Bauern, ihre Baumwolle nachhaltig herzustellen. Andererseits werden die Höfe regelmäßig und intensiv kontrolliert. Dabei werden Arbeiter und Gemeinden interviewt und alles wird ausführlich dokumentiert. Sollten die Farmen gute Ergebnisse erzielen, erhalten sie von Better Cotton Lizenzen, was sie als Hersteller für den internationalen Markt natürlich attraktiver macht, da man von guten Praktiken in ihrer Produktion ausgehen kann. Auch werden Mechanismen eingeführt, die eine physische Nachverfolgung der Baumwolle möglich macht. Lizensierte Bauernhöfe können so vollends getrennt in ihrer Lieferkette verfolgt werden. „Während wir mit unserer Arbeit in Usbekistan anfangen, konzentrieren wir uns auf mehrere Schlüsselbereiche, in denen immer noch Fortschritt gemacht werden muss.“, so schreibt Better Cotton in ihrer Meldung, „diese umfassen die Sicherung von effektiven Arbeitnehmergesellschaften und die angemessene Nutzung der Arbeitsverträge.“ All diese Maßnahmen sollen eine nachhaltige Produktion des weichen Rohstoffs sichern. 3)4)

Dass diese Initiative im Land eingeführt wird, ist auch in einem anderen Bereich ein großer Erfolg. Normalerweise haben es NGOs nämlich nicht einfach, sich in Usbekistan zu etablieren. Sehr oft weigert sich der Staat, NGOs offiziell im Land zu registrieren. Dies sind auch Organisationen, die sich gegen Kinder- und Zwangsarbeit einsetzen. Dabei werden meist bürokratische Gründe angegeben. Die NGOs schaffen es nicht, die Anforderungen für ihre Registrierung zu erfüllen, welche übrigens öffentlich nicht spezifiziert sind. Better Cotton hat dies nun geschafft und wird, zumindest sagen sie es so, weiteren Fortschritt erzielen. 1)

Jedes Kind, das arbeiten muss, statt in die Schule zu gehen, ist ein Kind zu viel. NGOs und Initiativen wie Better Cotton helfen dabei, dagegen anzukämpfen. Nun ist es wichtig, dass die Verbraucher mitziehen. Die Lizenzen, die Better Cotton vergibt, müssen nun von den Konsumenten genutzt werden, wenn sie einen neuen Baumwollpullover kaufen. Im Zeitalter von Fast-Fashion ist die breite Mithilfe unabdingbar.

  1. U.S. Department of Labor: Child Labor and Forced Labor Reports Uzbekistan; Seite zuletzt aufgerufen am 11.01.22
  2. ILO: Uzbek cotton is free from systemic child labour and forced labour; Artikel vom 22.03.22
  3. Just Style: Better Cotton launches programme in Uzbekistan; Artikel vom 04.01.23
  4. Better Cotton: Better Cotton Launches Programme in Uzbekistan After Several Years of Piloting; Artikel vom 22.12.22
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.