Deutschland so fair wie nie!

Bild: © Fairtrade - Wikimedia Commons

Nachhaltig produzierte Produkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Im Jahr 2014 stiegen die Absatzzahlen von Fairtrade-zertifizierten Gütern in ungeahnte Höhen. Die Produzentenorganisation „Transfair“ konnte eine Umsatzsteigerung von 26 Prozent verzeichnen. 827 Millionen Euro gaben die Menschen in Deutschland für fair gehandelte Produkte aus.

Dabei gibt es bei diesen Zahlen noch Luft nach oben. Während die durchschnittlichen Ausgaben pro Person in Deutschland bei ungefähr zehn Euro liegen, gibt der schweizerische oder englische Durchschnittsverbraucher bis zu 40 Euro für Faitrade-Produkte aus.

Besonders gut verkauften sich im letzten Jahr faire Rosen. Inzwischen sind beispielsweise in Kenia die Hälfte aller Rosenplantagen Fairtrade-zertifiziert. Dies sorgt nicht nur für einen guten Umsatzmarkt in Deutschland, sondern auch für bessere Arbeitsbedingungen und damit auch für mehr Bewerbungen von gut ausgebildeten Fachkräften.1)

Neben den Verkaufszahlen für Blumen stieg auch der Umsatz für Lebensmittel. Besonders beliebt waren hierbei faire Bananen. Aber auch Baumwollprodukte waren 2014 gefragt wie nie zuvor.2)

Besonders für Kinderarbeiter sind diese Zahlen ein Grund zur Hoffnung. Faitrade-Zertifizierung achtet bei der Vergabe ihrer Siegel auf volljährige Arbeiter. Diese erhalten zudem einen besseren Lohn und ihre Kinder sind nicht länger gezwungen, zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen.

  1. Die Welt: So verändert der Aldi-Turbo den fairen Handel – aufgerufen am 18.5.2015 []
  2. schuhkurier: Fairtrade-Produkte mit Rekord-Nachfrage – aufgerufen am 18.5.2015 (nicht mehr aufrufbar) []

Über Carolin / earthlink

Ich habe in Regensburg mein Studium der Politikwissenschaft abgeschlossen. Jetzt mache ich ein Praktikum bei earthlink, weil ich überzeugt bin, dass Aufklärung der erste Schritt in die richtige Richtung ist.
Dieser Beitrag wurde unter Produkte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.