Vatikanstadt: Kinderpornographie und Drogenhandel führen zu weltweit höchster Kriminalitätsrate

Bild: © Natallia Khlapushyna - Dreamstime

Mit einer Landesfläche von nur 44 ha und der geringen Einwohnerzahl von ungefähr 800 Kardinälen, Prälaten und Laien ist der Vatikan der kleinste Staat der Welt. Laut der Kriminalstatistik, welche in Relation zur Einwohnerzahl gesetzt wird, herrscht hier die höchste Kriminalitätsrate weltweit! Geldwäsche, Kinderpornographie und Drogenhandel sind die am häufigsten verübten Delikte.1)
Zur Eröffnung des neuen Gerichtsjahres im Vatikan geht aus dem Bericht des Generalstaatsanwaltes Gian Piero Milano hervor, dass 2014 die meisten Ermittlungen der Vatikan-Justiz wegen Kinderpornographie, Drogenhandel und Betrug der Vatikanbank waren.
Im letzten Jahr wurde in zwei Fällen wegen Kinderpornographie ermittelt. Nach bereits vorangegangenen Missbrauchsvorwürfen gegenüber dem polnischen Erzbischof, wurde Josef Wesolowski von seiner Stellung als Papst-Botschafter in der Dominikanischen Republik abberufen. Später wurden 100.000 kinderpornographische Bild- und Filmdateien auf seinem Computer gefunden. Die meisten zeigen hauptsächlich Jungen im Alter von 13 und 17 Jahren, welche vor der Kamera miteinander oder mit Erwachsenen zum Sex gezwungen wurden. Der ehemalige Bischof wurde daraufhin unter einen Hausarrest von September bis Dezember gestellt.2)
In Granada mussten sich ebenso zehn katholische Priester und zwei Laien vor dem Gericht wegen Kindesmissbrauchs verantworten. Es handelt sich um den sexuellen Missbrauch eines minderjährigen Messdieners vor einigen Jahren. Die Affäre ist im November durch einen Brief des Opfers an Papst Franziskus publik geworden, wobei er über die Täter und Mitwisser berichtet und somit weitere Missbräuche zu verhindern versucht hat. Derzeit müssen sich die Täter vor dem Gericht in Granada verantworten.3)

Auch in Sachen Drogenhandel sorgt der Vatikan für Aufsehen in den Medien. Im März letzten Jahres entdeckte der Zoll am Leipziger Flughafen eine Kokainlieferung, welche in Kondomen verpackt war. Das Päckchen war aus Südamerika und an den Vatikan adressiert, der Empfänger ist allerdings unbekannt. Daraufhin wird der illegale Drogentransfer aus dem Ausland in den Vatikan ermittelt.4)

Statistiken zeigen, die Zahl der Verhaftungen und Delikte im Vatikan haben sich deutlich erhöht und werden auch tendenziell weiter ansteigen.5)

  1. Spiegel.de: Kinderpornografie und Drogenhandel: Zahl der Verbrechen im Vatikan steigt – Stand 03.02.2015 []
  2. Spiegel.de: Josef Wesolowski: Zehntausende Kinderpornographien auf Computer von Erzbischof gefunden – Stand 03.02.2015 []
  3. n-tv.de: Missbrauch an 14-Jährigem. Zehn spanische Priester angeklagt – Stand 03.02.2015 []
  4. Spiegel.de: Drogenfund in Leipzig: Deutscher Zoll fängt Kokain-Kondome für Vatikan ab – Stand 03.02.2015 []
  5. Presstv.ir: Vatican sees rise in crime: Chief prosecutor – 04.02.2015 []

Über Anja / earthlink

Durch mein Studium der Internationalen Entwicklung in Wien, habe ich viel theoretisches Wissen erlernt, welches ich nun durch die praktische Erfahrung bei earthlink erweitern und verfestigen möchte.
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.