Teilen + unterstützen!

Kinder- und Jugendgipfel 2014

 |  Bild: © Maena - Morguefile

| Bild: © Maena - Morguefile

Kindern wird die Chance gegeben, selbst als Experten ihre Interessen zu vertreten und ihnen Gehör zu schenken: Ungefähr 100 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland treffen sich vom 15. bis 17. November auf dem Kinder- und Jugendgipfel in Berlin. Die jungen Leute diskutieren in kreativen Workshops. Zum Beispiel wird ein Workshop angeboten, der sich mit Flüchtlingskindern auseinander setzt oder einer, der sich mit dem 16. Artikel der UN-Kinderrechtskonvention befasst, welcher besagt, dass jedes Kind das Recht auf den Schutz seiner Privatsphäre und seiner Ehre hat, und viele weitere Workshops mit ähnlicher Thematik.1) Heute wird  das Kinderrechte-Manifest vorgestellt, welches mit den Kindern und Jugendlichen zusammen erarbeitet wurde. Anschließend diskutieren die Kinder mit den Bundestagsabgeordneten und Staatssekretären aus den Bundesministerien für Familie und Entwicklungszusammenarbeit über das Manifest, das Forderungen an die Politik stellt, um mehr auf die Sicht der jungen Leute einzugehen. Die Jugend von heute bestimmt über die Welt von morgen. Darum ist es nötig, den Kindern die Schattenseiten aufzuzeigen und sich mit Themen wie Kinderarbeit, Sklaverei, Kinderprostitution, Migration und Flucht zu beschäftigen.2) Denn es gibt eine Welt, in der Millionen von Kindern vor Krieg und Gewalt fliehen oder in der sie von früh bis abends als „Sklaven“ arbeiten und vielleicht nie eine Schule von innen sehen werden.
Es sollte eine Grundeinstellung unserer Gesellschaft sein, Kinderrechte durchzusetzen und darum ist es nötig, die Meinung der Kinder mehr zu achten, denn es geht um deren  Rechte. Die Zukunft liegt auf den Schultern der Kinder und der Erwachsenen, die ihnen zuhören und ihnen eine bessere Zukunft ermöglichen können. Auch in Deutschland werden Kinder an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Deutschland hängt seiner Pflicht in den Bereichen Bekämpfung von Kinderarmut, Bekanntmachung der Kinderrechte und deren Verankerung im Grundgesetz hinterher und wird seinen Ansprüchen nicht gerecht. Unsere Kinder brauchen Schutz und nachhaltige Strukturen für ihre Rechte.3)

  1. Kindergipfel: Workshops; nicht mehr verfügbar []
  2. Terre des Hommes: Kinder- und Jugendgipfel 2014 in Berlin; nicht mehr verfügbar []
  3. Naturfreundejugend Deutschlands: 25 Jahre Kinderrechtskonvention: Jugendliche erarbeiten Manifest für die Kinderrechte – nicht mehr verfügbar []
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.