„Alternative Werbung“

Bild: © MediaPhoto.org - Wikimedia Commons

Nähten Kinder an der neuen Kollektion von H&M mit, die von Alexander Wang kreiert wurde?
Das wären keine neuen Vorwürfe. 2011 war der letzte bekannte Vorwurf gegenüber H&M. Außerdem ließ Wang ältere Kollektionen auch unter menschenunwürdigen Bedingungen produzieren.1) Die Jungs von Dandy Diary, David Kurt Karl Roth und Jakob Haupt veröffentlichten am 2. November ein Video auf Youtube, das deutlich zeigt, wie Kinder in Indien die neue Kollektion von Wang nähten.
Dieses Video dient dazu, um auf die Kinderarbeit in Indien aufmerksam zu machen. In dem Video ist zu sehen, wie ein paar Jungen an Nähmaschinen arbeiten, einer der Jungen näht das Etikett “Alexander Wang x H&M” in ein schwarzes Kleidungsstück ein. H&M und Kinderarbeit, ein neuer Skandal? Nein eher nicht, das Video scheint inszeniert zu sein. Die Modeblogger sind auf eigene Kosten nach Mumbai gereist, um sich vor Ort helfen zu lassen und um Kontakt zu Textilfabrikanten aufzubauen.2)
Die Fabrik, in der sie gedreht haben, sieht anders aus als man es erwartet. Eine kleine runtergekommene Fabrik, mitten im Slum. Die Fabrik kann etwa 30 Arbeiter beschäftigen, aber der Fabrik-Besitzer besitzt mehr als nur diese Fabrik. Damit die Stoffe nicht dreckig werden, müssen die Kinder ihre Schuhe ausziehen, dürfen nicht trinken oder essen. Die Blogger haben für den Videodreh die Kinder bezahlt. 500 Euro für 20 Kinder für je 90 Minuten Arbeit. Dass es in diesem Video nicht um investigativen Journalismus geht, muss nicht diskutiert werden, aber das Video soll als gesellschaftskritisches Statement dienen und die Menschen wach rütteln. Leider wurde es gesperrt.3)
H&M will juristisch dagegen vorgehen. Das aufgenommene Video zeige laut H&M nicht die Produktion von Alexander Wangs H&M Kollektion, denn die Kollektion wurde nicht in Indien produziert. Zudem weist H&M auf  den unternehmenseigenen Verhaltenskodex hin, in dem ausdrücklich Kinderarbeit verboten wird. Auch alle Lieferanten sind diesem Kodex verpflichtet. Doch muss H&M nach den Vorwürfen der vergangenen Jahre erst das gegenteil beweisen.4) Leider haben die Jungs von Dandy Diary H&M vielleicht sogar einen Gefallen getan. Nun ist die Kollektion von Alexander Wang im Gespräch. Alles vielleicht doch nur PR-Strategie ?

  1. 20min: Blogger bezichtigen H&M der Kinderarbeit – 12.11.2014 []
  2. Stylebook: H&M Skandal, Blogger drehen Video über Kinderarbeit – nicht mehr verfügbar []
  3. Journelles: Interview mit Jakob von Dandy Diary zu dem Brisanten Fair Trade Fashion Video – 12.11.2014 []
  4. Journelles: Die Antwort von H&M auf das Dandy Diary Video – 12.11.2014 []

Über veronika / earthlink

Ich bin die Veronika und mache den Bundesfreiwilligendienst bei Eartlink e.V.. Die Gesellschaft kann nur vorwärts kommen wenn sie aufgeklärt wird!
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.