NGO in Jamaika startet Kampagne gegen sexuellen Missbrauch und Ausbeutung junger Frauen

Bild: © Stacey-Ann Burke - Wikimedia Commons

Die Nichtregierungsorganisation Eve for Life aus Jamaika hat die Kampagne „Nuh Guh Deh“ ins Leben gerufen, um auf sexuellen Missbrauch und Ausbeutung junger Frauen und Mädchen in Jamaika aufmerksam zu machen.

„Nuh Guh Deh“ heißt auf Deutsch übersetzt „Geh da nicht hin“, wobei das Wort „deh“ speziell für den sexuellen Missbrauch von Mädchen steht. In Jamaika herrscht die weit verbreitete Ansicht, insbesondere unter Männern, dass es akzeptabel sei, Sex mit jungen Frauen und Mädchen zu haben.1)  Dementsprechend kommt es vor, dass ältere Männer, etwa der Nachbar, Taxi- oder Busfahrer minderjährige Mädchen zum Sex drängen. Als Gegenleistung bieten sie Geld oder Schutz. Speziell Mädchen, die unter der Armutsgrenze leben, sind die Betroffenen.2)  Nicht selten werden sie an so genannte „Sugar Daddies“ verkuppelt – teilweise von ihren eigenen Eltern –  und erhalten finanzielle Unterstützung dafür, dass sie mit diesen schlafen.

Mit der Sensibilisierungskampagne „Nuh Guh deh“ hofft Eve for Life nun ein Bewusstsein für dieses Problem zu schaffen.1) Denn die Folge der sexuellen Ausbeutung sind psychisches und physisches Leiden, aber auch zum Teil ungewollte Schwangerschaften und die Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV. In Jamaika sind mehr als doppelt so viele Mädchen in der Gruppe der 15 bis 24-Jährigen mit HIV angesteckt als Jungen.3) „Es muss traumatisch sein, dass man Sex mit einem älteren Mann hatte und schwanger geworden ist und zusätzlich herausfindet, dass man mit HIV/AIDS infiziert ist. Niemand sollte diesen Schmerz ertragen müssen“, sagt Patricia Watson, Leiterin der Organisation.4)

Eve for Life wurde 2008 gegründet, um Frauen und Mädchen, die mit HIV angesteckt wurden, zu unterstützen. Die Organisation hilft den Betroffenen dabei, ein einigermaßen normales Leben zu führen und leistet zusätzlich zum Beispiel HIV-Aufklärungsarbeit.5) Die Kampagne „Nuh Guh Deh“ rief Eve for Life bereits letztes Jahr ins Leben, doch der offizielle Start ist nächste Woche am 11. Oktober, am Internationalen Mädchentag der UN. Die Organisation erhofft sich dadurch eine höhere öffentliche Aufmerksamkeit.6)

 

  1. Global Voices: Jamaika soll durch die „Nuh Guh Deh“ Kampagne eine Ort werden, an dem sexueller Missbrauch an Mädchen niemals toleriert wird, 01.10.2014 [] []
  2. Jamaica Journal: End sex with our girl child, 01.10.2014 []
  3. Petchary’s Blog: Empowering the young women of Jamaica: Eve for Life (safe the date), 01.10.2014 []
  4. The Gleaner: “Nuh Go Deh” Eve for Life pleads with older men to stop preying on young girls, 01.10.2014 []
  5. Homepage von Eve for Life: About us, 01.10.2014 []
  6. Petchary’s Blog: Empowering the young women in Jamaica: Eve for Life (safe the date), 01.10.2014 []

Über simone / earthlink

Hi, ich bin die Simone und studiere Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre. Bei Earthlink will ich die Arbeit in der Entwicklungspolitik kennenlernen.
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.