Pakistan: Forderungen nach Schutz für Hausangestellte werden konkreter

Kürzlich hatten wir über den gewaltsamen Tod eines zehnjährigen Dienstmädchens in Punjab, Pakistan berichtet, aufgrund dessen und zahlreicher weiterer Vorfälle landesweit Demonstrationen für die Rechte von Kindern und Hausangestellten organisiert worden waren.1)

Im Rahmen einer Pressekonferenz haben nun die Kinderrechtsbewegung Punjab und andere Bürgerrechtsorganisationen konkrete Forderungen an das pakistanische Parlament und die Regierung gestellt, die die Rechte von Kinderarbeitern und Hausangestellten im Allgemeinen schützen sollen.2)

Zunächst wurde eine Datenerhebung gefordert, auf deren Grundlage die Situation der pakistanischen Hausangestellten systematisch und detailliert analysiert werden kann. Zudem forderten die Organisationen die pakistanische Regierung auf,  die 2011 verabschiedete ILO-Konvention C 189 zu ratifizieren, die speziell die Rechte von Bediensteten und Hausangestellten regelt. Betroffene sollen registriert und Hausarbeit als eigene Kategorie in den nationalen Erhebungen zur Erwerbstätigkeit berücksichtigt werden. Die Arbeitsverhältnisse von Bediensteten und Hausangestellten sollen im Arbeitsrecht geregelt werden, damit Arbeiter*innen Mindestlöhne und Zugang zur Sozialversicherung erhalten. Darüber hinaus forderten die Organisationen Verbesserungen und Zusätze in den bereits existierenden Gesetzen, die die Rechte von Kindern wahren sollen. Die Einhaltung der geltenden Gesetze wird auf dem Sektor der Hausarbeit bisher nämlich kaum überprüft.

Insgesamt zielen die Forderungen darauf, häusliche Arbeit aus der Grauzone des bisher „informellen“ Arbeitsverhältnisses zu lösen und der Reglementierung und vor allem Durchsetzung der geltenden Gesetze zu unterwerfen.2)

Die öffentliche Aufmerksamkeit für dieses traurige Thema hält weiterhin an, da auch in den letzten Tagen wieder von brutalen und teils tödlichen Angriffen auf weibliche und minderjährige Hausangestellte berichtet worden war.3) Zwischen Januar 2010 und Dezember 2013 waren insgesamt 52 Fälle von körperlicher Folter und Missbrauch an minderjährigen Hausangestellten bekannt geworden – darunter 24 Fälle mit Todesfolge. Die Dunkelziffer liegt wohl noch weitaus höher. 85% der Fälle ereigneten sich in der Region Punjab.2)

 

Für weitere Infos zum Thema hier klicken.

  1. Aktiv gegen Kinderarbeit: Pakistan: zehnjähriges Dienstmädchen zu Tode geprügelt – aufgerufen am 21.01.2014 []
  2. Pakistan Gender News: Call for domestic workers thru ILO convention – aufgerufen am 19.03.18 [] [] []
  3. The News: Violence against domestic worker condemned – aufgerufen am 21.01.2014 []

Über konstantin / earthlink

Ich bin 23 Jahre alt und studiere Politikwissenschaft und Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Derzeit absolviere ich zur Berufsorientierung und aus fachlichem Interesse ein zweimonatiges Praktikum bei Earthlink.
Dieser Beitrag wurde unter Politik, sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.