Teilen + unterstützen!

Deutscher Fernsehpreis zeichnet das Drama „Operation Zucker“ aus

Vergangenen Mittwoch erhielt das ARD-Drama „Operation Zucker“ den deutschen Fernsehpreis in der Kategorie bester Film.1) Wie wir bereits berichteten, thematisiert der Film den Menschenhandel und die Kinderprostitution in Deutschland.2) Ein Thema, welches in einem Industriestaat eher ins Abseits gerät.

Viele der minderjährigen Opfer von Zwangsprostitution kommen aus Osteuropa und werden mit Versprechungen über ein besseres Leben nach Deutschland und in westeuropäische Staaten gelockt. Doch auch deutsche Kinder werden in ihrem eigenen Heimatland Opfer von Menschenhandel und Zuhältern. Es gibt keine verlässlichen Erhebungen, da diese Form der Prostitution nur im Verborgenen stattfindet.3)

Gerade deutsche Minderjährige, die sich prostituieren, wurden zuvor oftmals Opfer der sogenannten Loverboys. Diese jungen Männer umgarnen noch jüngere Mädchen durch Aufmerksamkeit, Zuneigung und Komplimente und geben ihnen ein Gefühl von Liebe, Anerkennung und Sicherheit. Durch die emotionale Abhängigkeit werden die Mädchen gefügig und lassen sich leicht manipulieren und missbrauchen. Eine der Maschen ist es, den Mädchen, nach einiger gemeinsam verbrachten Zeit, von großen Schulden oder anderen finanziellen Nöten zu erzählen. Die Loverboys fordern die Mädchen auf, sich zu prostituieren, um ihnen durch die Einnahmen unter die Arme greifen zu können. In ihrer Verzweiflung und mit dem Wunsch zu helfen, begeben sich viele Mädchen auf den Straßenstrich oder landen in Bordellen. Sie werden bedroht, erpresst und mit Drogen abgefüllt. Oftmals etabliert sich dabei eine Parallelwelt. Die Mädchen besuchen weiterhin die Schule, wohnen bei ihren Eltern und sind abends pünktlich zu Hause. Der Verein EILOD, gegründet im September 2011, kümmert sich speziell um minderjährige Mädchen, die Opfer der sogenannten Loverboys wurden.4)

Viele der Opfer wenden sich aus Scham und Schuldgefühlen nicht an die Polizei. Und selbst wenn dies einmal der Fall ist, so kommt es zu keiner Verurteilung. Meist fehlt es an ausreichenden Beweisen, oder die Mädchen widersprechen aufgrund des Drogeneinfluss ihren eigenen Aussagen. Kinderprostitution bleibt somit Teil etwas Verborgenen.5) Aufklärungsarbeit und eine bewusste Moralvorstellung können dagegen ankämpfen.

  1. DasErste.de: Deutscher Fernsehpreis 2013: ARD räumt ab – abgefragt 15.10.2014 []
  2. Aktiv gegen Kinderarbeit: Kinderprsotitution soll in Deutschland hörter bestraft werden – abgefragt 04.10.2013 []
  3. DW: Kinderprostitution in Deutschland – abgefragt 04.10.2013 []
  4. Aktiv gegen Kinderarbeit: Loverboys – ein Tabuthema in Deutschland – abgefragt 04.10.2013 []
  5. BR: Kinderhandel – nicht mehr abrufbar 13.01.14 []
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.