Die wohl fairste Maus der Welt – ein Pionierprojekt

Pionierarbeit: Im November 2012 brachte das Kleinunternehmen Nager IT die wohl einzige fair hergestellte Computermaus auf den Markt.

Drei Jahre lang hat das Team um Susanne Jordan an der Entwicklung gearbeitet. Das Ergebnis ist eine in Design und Ausstattung schlichte und praktikable Computermaus. Von üblichen Mäusen unterscheidet sich diese jedoch durch höhere Umweltfreundlichkeit sowie deutlich bessere Arbeitsbedingungen entlang einem Großteil der Produktions- und Lieferkette. Nach eigenen Angaben lässt sich jedoch noch nicht von einer vollständig fair produzierten Maus ausgehen. Gerade für ein kleines Unternehmen mit begrenzten Mitteln der Kontrolle und Verhandlungskraft sei es schwer, für vollständig faire Arbeitsbedingungen, gerade am unteren Ende der Produktionskette, z.B. bei der Rohstoffgewinnung, zu sorgen. Letztendlich sollen schrittweise alle menschenverachtenden Arbeitsbedingungen, wie sie z.B. in den Sweatshops Südostasiens oder den Minen Afrikas bekannt sind, ausgeschlossen werden.

Bemerkenswert ist auch die Transparenz, mit der bei dem Projekt vorgegangen wird. So kann die gesamte Lieferkette, inklusive Verweisen auf faire oder noch unklare Arbeitsbedingungen der einzelnen Produktionsschritte, online eingesehen werden.

Klar ist jedoch, dass ein Projekt mit gut 2000 verkauften Produkten wenig an den vielerorts verbreiteten, menschenverachtenden Arbeitsbedingungen ändern kann. Entscheidend sei das Aufzeigen einer Möglichkeit der fairen Produktion mit der Hoffnung, dass andere, und vor allem große Elekronikhersteller, folgen werden, so wie es auch im Lebensmittelbereich der Fall war.

Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten gibt es auf der eigenen Internetpräsenz www.nager-IT.de.

Über jannik / earthlink

Ich bin 19 Jahre alt, habe 2012 mein Abitur gemacht und absolviere jetzt als Einstimmung auf das Studium der Staatswissenschaften ein 3 monatiges Praktikum hier bei earthlink!
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.