Geldanlage ohne Kinderarbeit: Soziale Banken gewinnen an Popularität

Bild: © n.v. -

Denkt man heutzutage an Banken, so assoziiert man damit nicht unbedingt positive Werte. Das Finanzwesen ist in Verruf geraten, soziales, nachhaltiges und ethisches Verhalten vermutet man selten hinter dem Gebaren der Geldinstitute. Dabei gibt es mittlerweile einige solcher sogenannten „grünen Banken“, welche sich eben solchen Grundsätzen verschrieben haben.

Ein Beispiel hierfür ist die Ethikbank, dessen Chefin erst kürzlich ein Ende der Spekulation durch Banken einforderte.1) Diese vergibt keine Kredite und kauft keine Anleihen oder Kredite von Unternehmen, welche eigens festgesetzte Negativkriterien erfüllen. Dazu gehören u.a. die Produktion oder Distribution von Militärwaffen, das Besitzen oder Betreiben von Atomkraftwerken, das Vorkommen von Korruption sowie das Durchführen von Tierversuchen. Besonders wichtig: Auch Kinderarbeit gehört zu einem der Negativkriterien. Dabei orientiert sich die Ethikbank an den Kernarbeitsnormen der ILO von 1998, welche u.a. Kinder- und Zwangsarbeit verbieten und für Chancengleichheit für alle Arbeiter eintreten. Hierbei wird auch mit Menschenrechtsgruppen und Nichtregierungsorganisationen zusammengearbeitet. Auch der eklatante Verstoß gegen andere Menschenrechte wird als Negativkriterium gewertet.2)

Eine weitere grüne Bank ist die GLS Bank, welche momentan das erfolgreichste Geldinstitut in dieser Hinsicht ist. Im vergangenen Jahr konnte die Kundenzahl um 23% auf 143.000 gesteigert werden, gleichzeitig wuchsen die Kundeneinlagen um 20% auf 2,35 Milliarden Euro. Auch in diesem Jahr wird ein ähnliches Wachstum erwartet.3) Ähnlich wie bei der Ethikbank fußen auch bei der GLS Bank alle Finanzaktionen auf festgelegten Prinzipien. Dazu gehört z.B. die Achtung der Menschen- bzw. Arbeitsrechte gemäß der UN-Menschenrechtskonvention und ILO-Prinzipien, was das Verbot von Kinderarbeit miteinschließt. Unternehmen, welche diesen Grundsätzen nicht entsprechen, erhalten keine Anlageempfehlung.

Gleiches lässt sich auch über die Triodos Bank sagen, dessen Geschäftsgrundsätze speziell sozial und ökologisch nachhaltige Entwicklung beinhaltet. Das schließt das Einhalten von Menschenrechten mit ein.4) Auch hier liegt besonderer Fokus auf den bereits genannten Kernarbeitsnormen der ILO von 1998, welche Kinder- und Zwangsarbeit untersagen.5)

Genauso wie die GLS Bank kann auch die Triodos Bank mit erfreulichen Bilanzzahlen aufwarten, welche auch letztes Jahr im Steigen waren.6)7) Gleiches lässt sich über die Ethikbank sagen.8)

Jeder dieser Banken wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Zwar sind die Gebühren meist etwas höher und die Renditen geringer9), doch das sollte ein vergleichweise kleines Opfer darstellen, wenn man im Gegenzug zu sozialer Nachhaltigkeit beiträgt.

  1. Ethikbank-Chefin fordert Verbot von Spekulation – Business Wissen – aufgerufen am 25.02.2013 []
  2. Anlagekriterien der Ethikbank – Ethikbank – aufgerufen am 25.02.2013 []
  3. Soziale Banken in Deutschland – Boulevard Baden – aufgerufen am 25.02.2013 – Link nicht mahr abrufbar: 24.02.2014 []
  4. Geschäftsgrundsätze der Triodos Bank – Triodos Bank – PDF-Datei – aufgerufen am 25.02.2013 []
  5. Unsere Position zu den Menschenrechten – Triodos Bank – PDF-Datei  aufgerufen am 25.02.2013 []
  6. Übersicht der Bilanzsummen – Triodos Bank – aufgerufen am 25.02.2012 []
  7. Zusammenfassung Mitarbeiterbericht – Triodos Bank – aufgerufen am 25.02.2012 []
  8. EthikBank floriert – Wachstum der Zukunft durch genügend Eigenkapital gesichert – Ethikbank – aufgerufen am 25.02.2012 []
  9. Soziale Banken in Deutschland – Boulevard Baden – aufgerufen am 25.02.2013 []
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.