Teilen + unterstützen!

Kinderhandel und -prostitution in den USA

 |  Bild: © n.v.

| Bild: © n.v.

Wie wir bereits in früheren Beiträgen berichteten, sind Kinderhandel und Kinderprostitution in den USA keine Seltenheit.1)2) Nun hat die Bay Area (Metropolregion San Francisco) Regionalredaktion der NBC sich des Themas angenommen.3)

In dem Artikel wird der Fall von Kacey Klinnert genannt. Die damals 17-jährige wurde von einem Bekannten mit Waffengewalt entführt. Zunächst vergewaltigte er sie, danach brachte er sie in ein Motel und stellte eine Anzeige auf Craigslist, einem weitverbreiteten Anzeigenportal, in dem er unter ihrem Namen sexuelle Dienste anbot. Sollte sie sich weigern, drohte er damit, sie und ihre Familie umzubringen. Zuletzt verkaufte er das Mädchen an Zuhälter. Diese ließen sie für mehre Tage hungern und gaben ihr Drogen, um sie gefügig zu machen. Nach acht Tagen konnte Kacey vom FBI befreit werden, doch ihr Leiden dauert an: Kacey ist schwer traumatisiert.
Die NBC interviewte außerdem Betty Ann Boeving, die Leiterin der Bay Area Anti-Human Trafficking Coalition (BAATC).4) Frau Boeving stellt klar, dass Menschenhandel, vor allem von jungen Mädchen, ein großes Problem in Kalifornien darstelle, vor allem in der Bay Area. Frau Boeving zufolge würden in den letzten Jahren auch zunehmend amerikanische Jugendliche entführt, nicht mehr nur Immigranten. Kinderhandel schließe dabei gezwungene Arbeit ein, ob im Haushalt, der Landwirtschaft oder in der Prostitution.

In einem Überblickspapier beziffert UNICEF USA die Opfer von Kinderhandel auf ca. 5,5  Millionen weltweit. In den USA seien vor allem New York, Kalifornien, Texas und Florida stark betroffen, aber in allen 50 Bundesstaaten sei Kinderhandel entdeckt worden. Insgesamt generiere Menschenhandel weltweit jährlich einen Umsatz von ca. 32 Milliarden US-Dollar.5) Laut NBC Bay Area sei Menschenhandel nach dem Drogenhandel das einträglichste Geschäft für kriminelle Organisationen.

Das Problem des Menschenhandels ist in den USA zum Teil massiv. Alleine in San Bernadino County im Süden Kaliforniens wurden im Jahr 2012 338 Anzeigen wegen Prostitution erstattet, in 37 Fällen waren Minderjährige betroffen – dabei ist das Land mit 52.073 qm² nur etwas größer als Niedersachsen.6) Im Vergleich: 2011 wurden laut BKA in ganz Deutschland 482 Ermittlungsverfahren wegen Menschandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung abgeschlossen.7) Michael Ramos, Bezirksanwalt von San Bernadino County, sagte einer Lokalzeitung gegenüber, dass über das Internet die Dienste von Kindern nahezu problemlos bestellt werden könnten, teilweise seien die Jungen und Mädchen gerade einmal 13 Jahre alt.8)
Auch im beschaulichen Wisconsin wurden im Jahr 2008 über 200 Fälle von Menschenhandel entdeckt, in einem Viertel der Fälle waren Minderjährige betroffen.9)

Wie hoch die Opferzahlen in den USA insgesamt sind, lässt sich nicht genau sagen. Das National Center for Missing and Exploited Children schätzt die Zahl der Opfer in einer konservativen Rechnung auf mindestens 100.000, die tatsächliche Zahl könnte aber bis zu 300.000 betragen.10)

  1. Blogeintrag vom 16. Juni 2012EarthLink – aufgerufen am 30.1.2013 []
  2. Blogeintrag vom 9. Januar 2013 – EarthLink – aufgerufen am 30.1.2013 []
  3.  Sex Trafficking, Abductions, Sad Reality in Bay Area – NBC Bay Area – aufgerufen am 30.1.2013 []
  4. Link zur Homepage der Bay Are Anti-Human Trafficking Coalition – aufgerufen am 30.1.2013 []
  5. UNICEF United States Fund: End Trafficking – aufgerufen am 30.1.2013 []
  6. Wikipedia: San Bernadino County – aufgerufen am 30.1.2013 []
  7. Bundeskriminalamt: Menschandel – aufgerufen am 08.03.2018 []
  8. Two girls rescued in Inland Empire underworld, several arrests in human trafficking sting – Contra Costa Times – aufgerufen am 30.1.2013, Artikel nicht mehr verfügbar []
  9. Hundreds of Cases of Human Trafficking Reported in Wisconsin – abc 2 WBAY – aufgerufen am 30.1.2013 []
  10. Testimony of Ernie Allen (CEO and President, National Center for Missing and Exploited Children) for the Victims Rights Caucus, Human Trafficking Caucus – aufgerufen am 30.1.2013 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.