Milizenführer Lubanga soll 30 Jahre in Haft

Bild: © n.v. -

Thomas Lubanga, kongolesischer Milizionär, soll 30 Jahre in Haft kommen. Dies forderte der Chefankläger Luis Moreno-Ocampo in den Haag. Im März war Lubanga wegen Zwangsrekrutierung von tausenden Kindersoldaten, die er durch Drogen, Gewalt und Drohungen gefügig machte sowie weiterer Kriegsverbrechen schuldig gesprochen worden. Bereits 2006 war der Milizenführer nach den Haag überstellt worden. Der Prozess gegen ihn begann 2009.

Link zum Artikel (Zeit Online) – nicht mehr verfügbar

Über nikoletta / EarthLink

Projektmitarbeiterin: "Drogen und Entwicklung", "Facing Finance", "Aktiv gegen Kinderarbeit", "Fluchtgrund". Praktikanteneinarbeitung und -betreuung, Betreuung von Bundesfreiwilligen, Beantragung von Fördermitteln, Blogeinträge, Recherche
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.