Faire Produkte holen auf

Bild: © n.v. -

Fairtrade hat keine Grenze, was das Produkt angeht. Im Prinzip könnte jedes Produkt fair gehandelt sein.” Gepa-Geschäftsführer Thomas Speck bringt es auf den Punkt. Zahlreiche Produkte werden mittlerweile sozialverantwortlich gehandelt. Und es werden immer mehr. Faire Blumen: 7% des Umsatzes im Blumenhandel wurden durch faire Ware aus Afrika erzielt. Die Prognosen sehen weiterhin gut aus. So rechnet Dieter Overath, Transfair-Geschäftsführer, mit einem zweistelligen Marktanteil. Faire Möbel: Große Ketten wie Segmüller oder Otto bieten fair gehandelte und in Südamerika produzierte Möbel aus Pinienholz an. Fairer Schmuck: Bei Konfliktsteinen und -metallen findet ein Bewusstseinswandel statt. Immer mehr Goldschmiede arbeiten mit Diamanten, Silber und Gold aus gerechter Erzeugung. Der Spitzenreiter bleibt jedoch die Lebensmittelindustrie. 2000 fair gesiegelte Produkte sind bereits auf dem Markt. Im Jahr 2011 kauften deutsche Konsumenten für insgesamt 400 Millionen Euro fair gehandelte Produkte.

Link zum Artikel

Über nikoletta / EarthLink

Projektmitarbeiterin: "Drogen und Entwicklung", "Facing Finance", "Aktiv gegen Kinderarbeit", "Fluchtgrund". Praktikanteneinarbeitung und -betreuung, Betreuung von Bundesfreiwilligen, Beantragung von Fördermitteln, Blogeinträge, Recherche
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Faire Produkte holen auf

  1. Pingback: Internationaler Kindertag – Profite mit Kinderrechten? | Aktiv gegen Kinderarbeit

  2. Susanne sagt:

    In der Baldestraße hat im April der neue Laden Dear Goods aufgemacht! Das ist Münchens erster Concept Store mit dreifach freundlicher Ausrichtung: tierfreundlich, menschenfreundlich und umweltfreundlich. Außerdem sind die Sachen dort richtig schön, und gar nicht mal so teuer =)
    Vielleicht könntet ihr ja einen Eintrag dazu machen?

    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.