Russland: Aktion “Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen“

Strip club, Prostitution, Bordell

Bild: © n.v. -

Schätzungsweise werden jedes Jahr weltweit rund 1,2 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sexuell ausgebeutet. Die Dunkelziffer liegt jedoch noch weitaus höher, da die Geschäfte der Menschenhändler im Verborgenen stattfinden.
Das Unternehmen The Body Shop Russland und die Kinderschutzorganisation ECPAT Deutschland e.V.  sammelten zusammen mit der russischen Organisation “Stellit” Unterschriften im Rahmen der Kampagne “Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen”. Insgesamt wurden weltweit 6 Millionen Unterschriften von Menschen gesammelt, die sich gegen Kinderhandel und Prostitution aussprechen.
Seit 2009 sind The Body Shop und ECPAT Teil der globalen Kampagne“ Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen“. Sie wird in 66 Ländern durchgeführt.

Ziel ist es, die Öffentlichkeit auf dieses Thema aufmerksam zu machen und von nationalen Regierungen einen stärkeren Einsatz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, die jährlich sexuell ausgebeutet werden, zu fordern.

Durch den Verkauf der von The Body Shop speziell für solche Aktionen entwickelten Handcreme “Soft Hands Kind Heart Hand Cream” und der Arbeit von ECPAT Deutschland e.V.  konnte die Kampagne mit Spenden von bislang über 270.000 Euro finanziell unterstützt werden.

Link zum Artikel (Russisch) – nicht mehr verfügbar

 Link zum Artikel (Russisch):

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.