Zum Inhalt springen

USA: Kinderhändler vor Gericht

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

Alonos Bruno Cornejo, 22 Jahre, hat sich gestern Morgen vor einem Gericht in Virginia als schuldig bekannt, minderjährige Ausreißerinnen in die Prostitution geführt zu haben. Laut eigenen Angaben hat Cornejo sein illegales Prostitutionsgeschäft im Jahre 2009 gestartet. Er hat gezielt junge, weibliche Ausreißer angeworben, welche ohne Unterkunft und Einkommen waren. Er lockte die Teenager mit Geld und Drogen und brachte sie dazu sich zu prostituieren.  

Laut dem FBI hatte der Angeklagte sich mit diesen hilflosen Minderjährigen einen eigenen Prostitutionsring aufgebaut. Er rekrutierte die Jugendlichen, besorgte Klienten, arrangierte Treffen zwischen Freiern und Prostituierten und gab Anweisungen wie sich die Mädchen mit den Freiern zu verhalten hatten.

Der Staatsanwalt zeigte sich empört über das Ausmaß des Verbrechens: „Dieser Mann hat verletzlichen junge Ausreißerinnen nachgestellt und sie in die abscheuliche Welt der Prostitution gezogen. Der Sexhandel ist ein gewissenloses Verbrechen, das junge Frauen zu verpflichteten Sexsklaven macht.“ Bei dem Urteilsspruch am 4. November droht Cornejo eine Haftstrafe zwischen 10 Jahren und Lebenslänglich.

 Link zum Artikel (englisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.