Afghanistan will Richtlinien zur Kinderarbeit in Minen einführen

Bergau Bolivien, Mine, Kinderarbeit, childwork

Bild: © n.v. -

Für ca. 2 Dollar am Tag arbeiten Kinder in den Kohleminen Afghanistans. Ohne Schutzausrüstung und ohne staatliche Gesetze, welche sie davor beschützen sollten. In Afghanistan ist es Kindern ab 14 Jahren erlaubt, 35 Stunden pro Woche zu arbeiten. Allerdings sind gefährliche Arbeiten, wie das Arbeiten unter Tage, davon ausgeschlossen. Aber nach über 30 Jahren militärischer Konflikte wird dieses Gesetz kaum noch eingehalten und Verstöße dagegen werden de facto nicht mehr verfolgt.

Nun will Afghanistan spezielle Richtlinien für die Minenarbeit festlegen. Hintergrund dieser Bestrebungen ist, dass Afghanistan versucht, mehr Investoren ins Land zu holen. Diese sollen den Abbau der riesigen Rohstoffmengen im Boden Afghanistans vorantreiben. Der afghanische Bergbauminister Wahidullah Shahrani arbeitet daran, die Bergbauindustrie für ausländische Investoren attraktiver zu machen, worunter auch ein Verbot fällt, das Kindern unter 18 Jahren die Arbeit in Minen verbietet. Dieses Verbot ist Teil eines Richtlinienpakets, welches die Arbeit unter Tage sicherer machen soll. Kritiker sind allerdings skeptisch, ob die afghanische Regierung in der Lage ist, diese Richtlinien zu überwachen.

Erst vor kurzem wurden über 200 Kinder in einer Kohle-Mine gefunden. Afghanistan ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die Hälfte der Population besteht aus Kindern, von denen ein Viertel nicht älter als fünf Jahre alt wird. Selbst in staatlich betrieben Minen wurden arbeitende Kinder entdeckt. Darauf angesprochen sagte Shahrani, dass es aber nicht viele gewesen wären und beschuldigte die Eltern, welche so etwas zuließen. Laut Regierungsangaben arbeiten ca. 1,2 Millionen Kinder, um die Familie mit zu ernähren. Laut NGO-Angaben dürften es allerdings über 6 Millionen Kinder sein.

Link zum Artikel (englisch)

Über Heiko / EarthLink

Ich mache momentan im Rahmen meines Sozialwissenschaftsstudium ein 2-monatiges Praktikum bei EarthLink. Ich befasse mich hauptsächlich mit dem Schreiben von Blog-Einträgen für aktiv-gegen-kinderarbeit.de und der Recherche für Facing Finance.
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.