Teilen + unterstützen!

Jamaika: 252 Kinder Opfer von organisierter sexueller Ausbeutung

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

Allein in den letzten beiden Monaten (Mai und Juni 2011) sind in Jamaika 252 Kinder Opfer von Entführungen und sexueller Ausbeutung geworden. 164 von ihnen konnten bereits zurückgebracht werden, die anderen werden weiterhin vermisst. Die zuständigen Behörden gehen davon aus, dass die Kinder von Banden entführt und dann Opfer sexueller Ausbeutung wurden. Die Zahl der Entführungen von Kindern stieg damit gegenüber dem Vorjahr von 163 um 89 an. Der Großteil der vermissten Kinder sind Mädchen und zwischen 14 und 15 Jahre alt. 

Bei einem Treffen in der Stadt Kingston zum Thema „Schützt Kinder aus der Karibik vor organisierter sexueller Ausbeutung“ wurden diese Zahlen nun vorgestellt. Die Teilnehmer diskutierten über Möglichkeiten, die sexuelle Ausbeutung von Kindern einzudämmen und zukünftig zu verhindern. Gerade in Gegenden, die bei Touristen sehr beliebt sind, ist die Verschleppung der Kinder und die anschließende erzwungene Prostitution keine Seltenheit. In Jamaika werden 17 Prozent der Kinder unter 10 Jahren Opfer sexueller Gewalt, bei den Kindern zwischen 10 und 19 Jahren sind es 57 Prozent.

 

Link zum Thema (englisch)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.