Teilen + unterstützen!

ILO-Konventionen Nr. 138 und Nr. 182: Neue Ratifizierungen

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

Als jüngster Unterzeichner hat das afrikanische Land Sierra Leone am 10. Juni 2011 die ILO-Konvention Nummer 182 ratifiziert. Das „Übereinkommen über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit“ aus dem Jahr 1999 haben damit 174 Staaten der Welt unterzeichnet. Mit der Ratifizierung verpflichtet sich Sierra Leone, Maßnahmen gegen die schlimmsten Formen der Kinderarbeit zu ergreifen, betroffene Kinder aus diesen zu befreien und sie wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Zudem sollen die Ursachen, die zur Ausbeutung der Kinder führen, bekämpft werden: dazu zählen vor allem ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und eine verbesserte Bildungspolitik, um die Armut der Bevölkerung zu mindern und den Kindern ein Los als Kinderarbeiter zu ersparen. Zu den schlimmsten Formen der Kinderarbeit gehören der Konvention zufolge alle Arbeiten, die die Gesundheit, Sittlichkeit oder Sicherheit der Kinder gefährden. Sklaverei, Kinderhandel sowie die Verpflichtung von Kindern als Soldaten gehören ebenso wie Kinderprostitution und -pornografie und das Einsetzen von Kindern als Drogenkuriere zu den schlimmsten Formen der Kinderarbeit. Sierra Leone hat sich nun verpflichtet, zum Schutz der Kinder beizutragen.

Zusammen mit der Konvention Nummer 182 hat Sierra Leone eine weitere bedeutende Konvention der ILO zum Schutz der Kinder unterzeichnet. Das „Übereinkommen über das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung“ (ILO-Konvention Nummer 138) aus dem Jahr 1973 verpflichtet die Unterzeichner, die Abschaffung der Kinderarbeit in ihrem Land durchzusetzen und dafür ein Mindestalter zur Beschäftigung festzulegen. Damit sollen körperliche und geistige Entwicklung der Jugendlichen sichergestellt werden. Seit 1975 haben 161 Länder diese Konvention unterzeichnet. Neben Sierra Leone haben 2011 drei weitere Staaten die Konvention Nummer 138 ratifiziert: Kap Verden unterzeichnete das Übereinkommen am 07. Februar, Ghana am 06. Juni und Brunai am 17. Juni 2011. Das Mindestalter zur Beschäftigung liegt in diesen Staaten nun bei 15 Jahren, die Außnahme bildet Brunai mit einem Mindestalter von 16 Jahren.

 

List of Ratifications: ILO-Konvention Nr. 138

List of Ratifications: ILO-Konvention Nr. 182

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.