Zum Inhalt springen

Umsatz von Fairtrade-Produkten in Spanien lediglich bei 1,5 Millionen Euro

aktiv gegen kinderarbeit |  Bild:  © earthlink e.v.

aktiv gegen kinderarbeit | Bild: © earthlink e.v.

Gemäß Intermón Oxfam lagen die Umsatzzahlen von FairTrade-Produkten in spanischen Supermärkten im letzten Jahr nur bei ca. 1,5 Millionen Euro. Somit werden in Spanien 100-mal weniger zertifizierte Produkte verkauft wie beispielsweise in Großbritannien. Intermón Oxfam beliefert spanische Supermärkte seit 2001 mit FairTrade-Produkten. Diese Geschäfte versorgen in Spanien knapp 90 Prozent der Haushalte. Das meistverkaufte Produkt war im letzten Jahr FairTrade-Kaffee.

Laut einer Online-Umfrage würden 56 Prozent der Konsumenten, die bislang keinen FairTrade-Kaffee gekauft haben, darauf zurückgreifen, wenn es ihn im Supermarkt in ihrer Nähe geben würde. „Die Bereitschaft wäre demzufolge gegeben, die Verbreitung der Produkte muß jedoch noch weiter voran getrieben werden“, so ein Vertreter von Intermón Oxfam.

Link zum Artikel auf Spanisch




Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert