Nestlé: Kinderarbeitsfreier Kakaoanbau sei nahezu utopisch

Brabeck-Letmathe, Vorsitzender des schweizerischen Nestlé-Konzerns, hält es für unrealistisch, einen kinderarbeitsfreien Kakaoanbau zu garantieren. Selbst in der Schweiz helfen Kinder bei der Weinernte mit, um ihre Familien zu unterstützen. Solange die Schulbildung nicht gefährdet würde, sei die zeitweise Mitarbeit auf den Feldern nicht als problematisch einzustufen. Laut International Cocoa Organization ICCO werden rund ein Drittel des Kakaos in der Elfenbeinküste angebaut. Die Internationale Arbeitsorganisation ILO berichtet, dass schätzungsweise 200 000 bis 600 000 Kinder unter 18 Jahren in der Kakaoproduktion beschäftigt sind.

Link zum Artikel (englisch) – nicht mehr verfügbar

Link zum Artikel (Die Zeit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.