Teilen + unterstützen!

Die Ukraine verschärft die Kontrollen zur Unterbindung von Kinderhandel und sexueller Ausbeutung von Kindern.

Der Verein ECPAT (Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung) hat festgestellt, dass in der Ukraine in den letzten Jahren die Zahl der Fälle von Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornografie sowie sexueller Verbrechen an Kindern deutlich zugenommen hat. Jedes Jahr werden fast 78 000 Kinder in der Ukraine sexuell missbraucht (einer von sieben Jugendlichen im Alter von 13 -16 Jahren). Ukrainische Jugendliche werden immer öfter als Darstellung bei der Herstellung von Kinderpornografie ausgebeutet. Gegenwärtig gibt es in der Strafgesetzgebung der Ukraine keinen Artikel, der die Bestrafung für die Heranziehung von Kindern bei der Herstellung von Kinderpornographie im Internet regelt. Deshalb haben UNICEF und die Nicht-Regierungs Organisation «Schutz der Kinder» das gemeinsame Projekt „Zusammenarbeit aller staatlichen und öffentlichen gesellschaftlichen Organisationen für den Schutz der Kinder zur Durchführung der Bestimmungen der UN-Kinderrechtskonvention“ gestartet. Ein Ergebnis dieses Projektes sollte die Einleitung der Strafverfolgung der kriminell Verantwortlichen bei der Herstellung von Kinderpornographie und ihre Verbreitung im Internet sein. Zum Artikel auf ukrainisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.