Teilen + unterstützen!

Kakao Genossenschaft aus Ghana initiiert Kampagne gegen Kinderarbeit

Die Genossenschaft Kuapa Kokoo Limited (KKL) plant 478.000 US Dollar in eine eigene Kampagne gegen ausbeuterische Kinderarbeit im Kakao-Sektor Ghanas zu investieren. Dabei ist die Organisation noch auf der Suche nach öffentlichen und privaten Partnerorganisationen. KKL hat bisher bereits mit 500.000 Dollar die staatliche Kampagne gegen Kinderarbeit unterstützt, nun sollen auch andere Interessenvertreter der Kakao Branche und NGOs mit einbezogen werden. Zahlreiche Meldungen und Berichte über ausbeuterische Kinderarbeit auf Kakaoplantagen und Menschenhandel führten in den Kakaokonsumierenden Staaten zu Boykottaufrufen gegen Firmen wie Nestlé und Hersheys, welche ihren Kakao aus Westafrika beziehen. Deshalb soll die Initiative vor allem einen solchen internationalen Boykott vorbeugen. Die Genossenschaft Kuapa Kakoo Limited wurde 1993 als Zusammenschluss einiger Kakaofarmern gegründet. Heute ist sie die einzige Handelsorganisation in Ghanas Kakaobranche, welche sich ausschließlich in Besitz von mittlerweile 50.000 Kleinbauern befindet. Ein großer Teil deren Kakaos wird innerhalb des Fairtrade- Markts weiterverarbeitet.

Link zum Artikel

Infos zu KKL – nicht mehr aufrufbar 20.2.15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.