1000 Bücher für ehemalige Kinderarbeiter

Den Community Learning Centern in Iloilo City (Philippinen) wurden am vergangenen Wochenende mehr als 1000 Bücher gespendet. Davon sollen rund 3000 ehemalige Kinderarbeiter profitieren. So genannte Catch-Up Programme der Hilfsorganisation World Vision geben Kinderarbeitern die Chance, ihre Arbeit niederzulegen und mit anderen Kindern zusammen zu lernen und ihr Bildungsniveau zu steigern. Bereits im Juli diesen Jahres wurden Unternehmen sowie Privatpersonen von der ABK2 Initiative, einem Projekt zur Bekämpfung von Kinderarbeit auf den Philippinen, dazu aufgerufen Bücher, die sie nicht mehr verwenden, zu spenden. Die Bücher sollen in mehreren Schulen mit Catch-Up Programm in den verschiedenen Kleinstädten der Region verteilt werden. „Books are small things but they are big for our future, because they equip us with knowledge and skills“, so eine Lehrerin des Catch-up Programms. Auch wenn diese Bücherspende nur ein kleiner Teil ist, so befindet man sich dennoch auf dem richtigen Weg Kinderarbeit auf den Philippinen zu bekämpfen.

Der Artikel ist leider nicht mehr verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.