Teilen + unterstützen!

Sambia: Kinder im illegalen Bergbau

Wie die Regierung Sambias bedauert, sind oft Kinder in illegalen Minen auf dem Gebiet der KCM (Kongola Copper Mines) beschäftigt. Diese Minen werden von verschiedenen Gangs unrechtmäßig betrieben, welche Kinder, z.T. unter 10 Jahren, auf den Schutthalden zur Förderung des Erzes beschäftigen. Arbeitsminister Austin Liato rief vergangenen Sonntag in Chingola die kommunalen Politiker auf enger mit KCM und der Regierung zusammen zu arbeiten, um diesen Aktivitäten Einhalt zu gebieten. „KCM und die Regierung können die Kinderarbeit und den illegalen Bergbau nicht ohne Unterstützung der Familien der arbeitenden Kinder stoppen, deren Leben von eigennützigen Menschen risikiert werden.“ Liato betonte, dass die Regierung die Anstrengungen von KCM unterstütze, diesen illegalen Machenschaften ein Ende zu bereiten und er warnte die Täter, dass sie mit der „vollen Gewalt“ des Gesetzes bestraft werden würden. Der lokale Polizeichef Dr. Malama bestätigte, Polizisten würden in der nächsten Zeit in das Gebiet von KCM entsand.1)

  1. Zambia: Liato Deplores Child Labour in Illegal Mining Activities – allAfrica – Link nicht mehr abrufbar: 16.10.2014 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.