Indien plant Ratifizierung von Kinderarbeitskonvention

Indien beschleunigt endlich seine Bemühungen im Kampf gegen Kinderarbeit, indem es nun plant, den Child Labour Act von 1986 zu ratifizieren. Arbeitsminister Harish Rawat kündigte an, dass Indien einen Plan auf den Weg gebracht habe, die ILO-Konvention 182 zu ratifizieren, die die schlimmsten Formen der Kinderarbeit von Kindern unter 18 Jahren verbietet. Das größte, und bisher vernachlässigste, Problem in Indien stellt Kinderarbeit in der Landwirtschaft dar. JR Sharan von der NGO Bachpan Bachao Andolan (BBA) gibt sich optimistisch, dass eine strenge Befolgung der ILO-Konvention sicher tausende Kinder im gesamten Land vor gefährlicher und ausbeuterischer Arbeit retten könnte. Außerdem fordert die ILO nach Unterzeichnung die sofortige Ergreifung von effektiven Maßnahmen, sowie die Behandlung der Thematik als absolut dringlich. Indien sehe sich nun hoffentlich gezwungen, anderen Ländern und deren Standards entsprechend zu handeln, hofft Sharan. Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.