Dominikanische Republik auf schwarzer Liste

Die Dominikanische Republik wurde auf die „schwarze Liste“ der Länder aufgenommen, in denen Menschenhandel vorherrscht. Dies wurde in einem Bericht des US-Außenministeriums bekannt gegeben. Neben der Dominikanischen Repubklik und Kuba stehen noch 11 andere Länder aus Asien und Afrika auf der Liste, die den Staaten vorwirft, keine Anstrengungen gegen Kinderarbeit zu unternehmen. Die Dominikanische Republik wurde erst 2009 von der Liste gestrichen, nun steht sie erneut darauf. Laut dem Bericht des US-Außenministeriums fördern Kinderarbeit, Zwangsprostitution und Zwangsarbeit den Menschenhandel in dem Karibikstaat.Auch bei Dominikanern in den USA und Argentinien wurde Zwangsarbeit festgestellt. In ähnlicher Form betroffen waren auch Menschen aus Haiti.1)

  1. USA: Dominikanische Republik auf die “schwarze Liste“ aufgenommen – Link zum Artikel nicht mehr aufrufbar am 14.03.2014 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.