USA: Die gefährliche Arbeit minderjähriger Landarbeiter

In den Vereinigten Staaten arbeiten hunderdtausende Kinder, zum Teil nicht älter als zwölf Jahre, in der Landwirtschaft. Laut Human Rights Watch arbeiten die Minderjährigen oftmals bis zu zehn Stunden am Tag und fünf bis sieben Tage pro Woche. Manche beginnen schon mit sechs oder sieben Jahren als Teilzeitkräfte zu arbeiten. Die Bezahlung liegt meist weit unter dem Mindestlohn und wird oft noch zusätzlich gekürzt, wenn vom Arbeitgeber nicht alle Stunden angerechnet werden oder die Arbeiter Werkzeuge und Trinkwasser selbst bezahlen müssen. Die Landwirtschaft ist der gefährlichste Arbeitsbereich, in dem Minderjährige nach gültigem Recht in den Vereinigten Staaten beschäftigt sein dürfen. Es besteht das Risiko von Pestizidvergiftungen, schweren Verletzungen und Hitzeschlägen, das Risiko eines tödlichen Unfalls ist für sie viermal höher als in anderen Berufsfeldern. Auf Grund der langen Arbeitszeiten ist die Schulabbrecherquote weit höher als im Gesamtdurchschnitt.
Das amerikanische Recht verbietet in anderen Berufen die Beschäftigung von Kindern unter 14 Jahren, für Kinder unter 16 Jahren ist die Arbeitszeit außerhalb der Schulferien auf drei Stunden begrenzt. In der Landwirtschaft können Kinder jedoch bereits ab zwölf Jahren arbeiten, auf kleinen Farmen gibt es überhaupt keine Altersbeschränkung. Des Weiteren gibt es keine Beschränkung der Arbeitszeit, solange die Arbeit nicht während der Schulzeit stattfindet. Die Beschäftigung von Minderjährigen auf Farmen verstößt gegen die Konvention über das Verbot und die Abschaffung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Human Rights Watch forderte das Arbeitsministerium auf, mehr Maßnahmen zu ergreifen, um die illegale Beschäftigung von Minderjährigen aufzudecken und zu bestrafen. Außerdem soll in allen Bundesstaaten ein gesetzliches Mindestalter von 14 Jahren für landwirtschaftliche Tätigkeiten festgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.