Sri Lanka: Ehemalige Kindersoldaten kehren zu ihren Familien zurück

Zum ersten Jahrestag des Militärsieges über die LTTE-Rebellen hat die Regierung von Sri Lanka 198 ehemalige Kindersoldaten zu ihren Familien zurückgeführt. Darunter befanden sich 189 ehemalige Rebellen, die nach ihrer Gefangennahme in einem Hindu-College ausgebildet worden waren. Nach Beendigung des Krieges hatten die Sicherheitskräfte 11.000 LTTE-Kämpfer in Rehabilitations-Camps untergebracht, wo ihnen eine Berufsausbildung angeboten worden war. Die Regierung beabsichtigt, die ehemaligen Rebellen breitgefächert zu spezialisieren und beim Aufbau des Landes einzusetzen. Am 18. Mai 2009 – vor einem Jahr – hatten die Sicherheitskräfte Sri Lankas die terroristische Organisation LTTE zerschlagen, indem sie ihren Anführer bei blutigen Kampfeinsätzen getötet hatten. In Colombo wurde dieses Jubiläum nun feierlich begangen. Link zum Artikel (englisch)

Über nikoletta / EarthLink

Projektmitarbeiterin: "Drogen und Entwicklung", "Facing Finance", "Aktiv gegen Kinderarbeit", "Fluchtgrund". Praktikanteneinarbeitung und -betreuung, Betreuung von Bundesfreiwilligen, Beantragung von Fördermitteln, Blogeinträge, Recherche
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.